Robert Pattinson: Seine Abrechnung mit Hollywood!

Robert-Pattinson-Kristen-Stewart-New-Moon-Volturi

Robert Pattinson hat der spanischen Internetseite LasProvincias.es ein offenes, ehrliches Interview gegeben. Es geht um Ruhm, Berufsehre und seine Filme.

Fotografen und die Traumfabrik bekommen auch ihr Fett weg! Ich hab euch die gekürzte Version übersetzt. Die anderen Fragen drehten sich alle um Remember Me, und seien wir ehrlich…darüber wissen wir schon ALLES.

Eines meiner absoluten Lieblingsinterviews von Robert Pattinson, weil er sich da endlich den Frust von der Seele geredet hat. Ich wünschte mir, es würde viel mehr davon geben. Ich glaube der junge Mann ist sehr geplagt mit seiner Berühmtheit.

Das ist dein erster Film seit New Moon, ist das eine Befreiung?
“Ja. Ich wollte einen kleineren Film machen. Etwas mit mäßigem Budget, was ich zwischen den Twilight Filmen drehen kann. Ich wollte eine Story, die realistischer ist, weil ich etwas müde bin von dem Fantasy Genre. Ich brauchte das, einen normalen Charakter zu spielen, mit normalen Problemen.”

Fühlst du jetzt den Druck der Berühmtheit?
“Ja, und auch den Druck der Industrie. Als würde fast jeder auf mich schauen. Einige Leute warten nur darauf das ich abstürze und abbrenne, andere sind überzeugt das ich es schaffen werde.

Aber in jedem Fall interessiert es mich nicht was andere erwarten. Ich bin der Einzige, der sich um meine Karriere Sorgen machen brauch.”

Eclipse ist fast um die Ecke…
“Ich weiß. Ich bin etwas sauer, weil Leute meine Performance in Remember Me vergessen werden und die Gedanken behalten, die sie vorher von mir hatten. Ich dachte Eclipse würde 3 Monate nach RM rauskommen, aber nein. Ich hoffe die Erwartungen überschatten nicht den Film selbst, weil der dritte Teil nicht sehr viel anders wie die ersten Beiden Filme sein wird.”

Mattel hat Puppen mit deinem Gesicht, es gibt unautorisierte Biographien von dir, Fotografen folgen die überall hin. Wie fühlst du dich dabei?
“Ja. Ruhm kann ein Monster sein, der dein dein Leben verzehrt. Das einzige was mich plagt, sind Leute die denken mich zu kennen und sich auf ein bestimmtes Bild von mir beziehen. Mir macht es nichts aus ob Hollywood mich als gequälten Teenager sieht. Ich werde diese Sichtweise mit meiner Arbeit ändern.

In der Industrie interessieren die sich nur dafür Geld zu machen. Es spielt keine Rolle ob du der nächste Superheld bist oder der nächste Vampir, der nächsten romantischen Komödie.”

Ist es schwer zur Ruhe zu kommen, nach so viel Aufmerksamkeit?
“Es ist sehr hart. Ich kann nichts dagegen tun, aber ich versuche Momente des Friedens zu finden, sonst würde ich durchdrehen. Es ist nervig wenn Leute nach dir auf der Straße oder im Supermarkt schreieb oder wenn du mit Freunden im Pub sitzt.

Ich schätze meine Fans und ihre Unterstützung sehr, ich bin dankbar und ich weiß, dass ich ohne sie nicht so weit gekommen wäre. Der lästigste Teil ist, mit 100 Fotografen außerhalb meines Hauses zu leben, weil sie niemals aufhören werden, ich lebe versteckt vor ihnen.”

Am 15. Juli kommt Twilight Eclipse mit Robert Pattinson und Kristen Stewart in die deutschen Kinos. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.