Prinz Harry & Meghan Markle: Die Videos ihrer Traumhochzeit

So schön war der 19. Mai 2018 in Windsor

Meghan-Markle-Prinz-Harry-Hochzeit-4
Dieser Blick spricht Bände: Meghan Markle ist knallverliebt in ihren Prinzen | Foto: Livestream

Zwei Tage sind seit der großen Traumhochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle vergangen. Langsam beginnen wir zur begreifen, was für ein geschichtsträchtiger Moment diese Eheschließung war. Grund genug, heute noch mal einen Blick zurückzuwerfen – mit den schönsten Videos der Hochzeit.

Alles begann mit der Ankunft der Hochzeitsgäste an der Kappelle von Schloss Windsor. Ab etwa 10 Uhr trafen nach und nach Freunde, Familie und Weggefährten des Paares ein.

Jede Menge Prominenz war geladen, darunter auch der ein oder andere Überraschungsgast. George und Amal Clooney hatte keiner so richtig auf der Agenda. Darüber hinaus gaben sich Stars wie David & Victoria Beckham, James Corden, Oprah Winfrey, Idris Elba, Carey Mulligan, Elton John, James Blunt sowie der Cast aus Meghans TV-Serie „Suits“ die Ehre.

Mama Markle war das einzige Familienmitglied der Braut, das eine Einladung bekam. Kein Wunder, ist die Sippschaft doch teilweise zerstritten und scheint sich gern im Schatten von Meghans Ruhm zu aalen.

Davon ließ sich die neue Herzogin von Sussex aber nicht die Laune verhageln. Ganz im Gegenteil – über beide Ohren strahlend betrat Meghan um 12 Uhr britischer Zeit die Kapelle. Alle Blicke waren auf sie gerichtet, denn zum ersten Mal präsentierte sie ihr wunderschönes Brautkleid aus dem Hause Givenchy. Bestickt mit 53 Blumen, welche die Mitgliedsstaaten des Commonwealth symbolisieren, und mit einer 5 Meter langen Schleppe versehen.

Während Meghan Markle langsam von ihrem Schwiegerpapa Prinz Charles zum Traualtar geführt wurde, wartete Prinz Harry bereits ungeduldig auf seinen Schatz. Lippenleser wollen herausgefunden haben, was Harry seiner Liebsten am Altar zuflüsterte: „Du siehst großartig aus. Ich bin so glücklich.“

Nach der einstündigen Zeremonie, die gespickt war mit Musik und einer aufopfernden Predigt des Bischofs von Chicago, verließ das Paar die Kapelle und gab sich vor den Augen tausender Fans und Millionen Fernsehzuschauer einen leidenschaftlichen Kuss. Schließlich bestiegen sie eine Kutsche und drehten unter dem Jubel der Menschen eine Ehrenrunde durch Windsor.

Später wechselten Meghan und Harry in eine todschicke Abendrobe – Meghan schlüpfte in ein Kleid von Stella McCartney – und feierten eine private Hochzeitsparty mit 200 geladenen Gästen. Hochhackig war da schon nicht mehr angesagt, die Damen bekamen bequeme Slipper gereicht.

Was sich genau auf jener Party im Frogmore House ereignete, wird wohl erst nach und nach durchsickern. Lassen wir dem Brautpaar noch diese schöne Erinnerung…