Prinz Harry und Meghan Markle machen Urlaub in Norwegen

0
Meghan-Markle-Prinz-Harry-2
Prinz Harry und Meghan Markle flogen nach Norwegen, um sich die Nordlichter anzusehen | Landmark / PR Photos, Guillermo Proano / PR Photos

In ihren vollen Terminplänen Zeit für die Liebe zu finden ist für Meghan Markle und Prinz Harry gar nicht so einfach. Die beiden leben schließlich auf unterschiedlichen Kontinenten und spontane Besuche sind da nur selten drin. Doch nun flogen sie gemeinsam in den Urlaub.

Frühere Pläne, irgendwo in die Sonne zu fliegen, haben sie auf Anraten eines Freundes über den Haufen geworfen. Wie das Magazin ,Us Weekly‘ von einer Quelle erfahren hat, haben sie sich stattdessen für Norwegen entschieden. Denn dort sollen die berühmten Nordlichter gerade besonders hell strahlen und dieses Naturschauspiel wollten sie sich nicht entgehen lassen.

Während sie Weihnachten mit ihren Familien verbrachten, starteten Meghan Markle und Prinz Harry in London gemeinsam ins Jahr 2017. Von der britischen Hauptstadt aus ging es am Montag für das Paar nach Norwegen – mit einem Linienflug. Erwartet wurden sie bereits von Harrys Freund Inge Solheim, mit dem er 2011 eine Expedition an den Nordpol wagte.

Abseits der Lichter der Städte verbrachten sie zwei Nächte damit, sich Aurora Borealis anzuschauen und an den Tagen fuhren sie mit Hundeschlitten, die von Huskys gezogen wurden, durch die Natur oder beobachteten Orcas.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Kommentare werden manuell von uns überprüft und freigegeben.