Geburtstag15. März 1975
HerkunftCorpus Christi, Texas
ElternElla Eva Mireles und Enrique Longoria, Jr.
GeschwisterEsmeralda Josephina Longoria, Elizabeth Judina Longoria, Emily Jeannette Longoria
KinderSantiago Enrique Bastón
Augenfarbebraun
Größe1,57 Meter
SternzeichenFische

Infos zu Eva Longoria

Eva Longoria wurde am 15. März 1975 in Corpus Christi, Texas geboren. Sie ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Model. Sie wurde durch ihre Rolle in „Desperate Housewives“ bekannt. Neben der Schauspielerein hatte Eva Longoria auch einige Auftritte als Model. Sie war unter anderem in großen Werbekampagnen und in Männermagazinen zu sehen.

Nach der High-School hatte sie die Texas University Kingsville besucht. Sie hat das Studium mit dem Bachelor of Science in Kinesiologie abgeschlossen. Nachdem Studium für Bewegungswissenschaften ist sie durch einen Talentwettbewerb nach Los Angeles gekommen. Dort hatte sie im Jahr 2000 eine Rolle in der Fernsehserie Beverly Hills, 90210 bekommen. Nur ein Jahr später spielte sie mit in der Seifenoper „Schatten der Leidenschaft“. Dort spielte sie bis August 2003 die Rolle der Isabella Brana Williams. Für ihre Darstellung wurde sie mit dem ALMA Award ausgezeichnet. Direkt danach hatte sie die Serie „Polizeibericht Los Angeles“ gedreht. Die Serie wurde aber nach nur vier Monaten wegen schlechter Einschaltquoten eingestellt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Eva Longoria Baston (@evalongoria) am

Im Jahr 2004 hatte Eva Longoria an einem Casting teilgenommen, welches sie erfolgreich absolviert hat. So bekam sie eine Hauptrolle in der Serie „Desperate Housewives“. Die Serie war sehr bekannt und hatte durchschnittlich 25 Millionen Zuschauer. Dadurch kam für die Schauspielerin der internationale Durchbruch. Sie hatte in der Serie bis 2012 mitgewirkt.

Es folgten einige kleine Filme, bis sie im Jahr 2006 in „The Sentinel“ mit Kiefer Sutherland, Kim Basinger und Michael Douglas zu sehen war. Ihr Erfolg war auch in Deutschland spürbar. So wurde sie mit dem Bambi ausgezeichnet in der Kategorie Schauspiel International. Am 7. November 2010 hatte sie die MTV Europe Music Awards in Madrid präsentiert. Im Jahr 2013 erlangte sie ihren Masterabschluss in Chicano Studies an der California State University, Northridge.

 

Eva Longorias Privatleben

Eva Longoria ist ein einer mexikanisch-amerikanischen Familie aufgewachsen. Sie war am College zunächst Cheerleader gewesen. Von 2002 bis 2004 war sie mit dem Schauspieler Tyler Christopher liiert. Anfang 2005 hatte sie einen Werbevertrag mit L’Oreal unterschrieben. Weiterhin ist sie offizielle Sprecherin von Padres Contra El Cancer, einer gemeinnützigen Organisation für lateinamerikanische Kinder, die an Krebs leiden. Im Jahr 2005 sorgte sie für großes Aufsehen, als sie sich zum Brazilian Waxing bekannte. Die Effekte auf ihr Sexualleben hatte sie anschaulich in der Presse beschrieben.

Bis Januar 2011 war sie mit dem Basketballspieler Tony Parker von den San Antonio Spurs verheiratet. Das Paar war zuvor seit Dezember 2006 verlobt gewesen. Am 6. Juli 2007 fand die Hochzeit in Paris statt. Die kirchliche Trauung fand einen Tag darauf statt. Das Datum zum 7. Juli 2007 hatte der abergläubische Tony Parker ausgesucht. Als die vierte Staffel von Desperate House angelaufen ist, ließ sich Longoria mit einem Doppelnamen auflisten. Als die Trennung bekannt gegeben wurde, wurde sie wieder ohne Doppelnahmen aufgelistet. Tony Parker und Eva Longoria sind seit dem 28. Januar 2011 geschieden. Im November 2013 wurde bekannt gegeben, Eva Longoria eine Beziehung  mit dem Televisa Manager Jose Baston hatte. Beide haben sich im Dezember 2015 verlobt. Am 21. Mai 2016 haben sie in Acapulco geheiratet. Am 19. Juni wurde ihr Sohn geboren.

 

Herkunft und Kultur von Eva Longoria

Derzeit sieht man Longoria nicht mehr so oft vor der Kamera. Dies hat auch einen guten Grund. Denn schließlich kämpft sie als TV-Produzentin und Regisseurin insbesondere als Frau für mehr Gerechtigkeit. Sie sprach in einem Interview über ihre Familie, ihren Job und ihre ganz großen Herzensprojekte.

Ihr ist die Familie sehr wichtig. Mit ihren Eltern und ihren drei Schwestern ist sie auf einer Farm in Texas aufgewachsen. Innerhalb der Familie hatte sie gelernt sich gegenseitig zu unterstützen. Ihre Schwester Lisa wurde mit Down-Syndrom geboren. Sie war für sie eine ganz besondere Lehrerin, weil es für sie nicht nur darum ging im Mittelpunkt zu stehen, sondern auch anderen zu helfen. Daher hatte sie auch vor kurzer Zeit die „Eva Longoria Foundation“ gegründet, welche sich für Latinas aus armen Verhältnissen einsetzt und die Ausbildungen unterstützt.

Weiterhin meinte Longoria, dass viele Amerikaner gar nicht wissen, woher das Essen auf ihren Tellern kommt. Es treibt sie besonders an Wissen weiterzugeben und auch über unangenehme Themen zu sprechen. Sie stört es, dass es den meisten Menschen egal ist woher ihr Essen kommt und sie gar nicht wissen zu welchen Konditionen Menschen dafür arbeiten müssen. Ihre produzierte Dokumentation „Food Chains“ gibt Einblicke in die schlechten Arbeitsbedingungen der Latino-Bauern.

Seit Kurzem arbeitet sie auch als erfolgreiche Produzentin für TV-Serien, Kinofilme und Dokumentationen. Eva Longoria ist ein reines Energiebündel. Sie ist sehr ehrgeizig und riskiert auch sehr viel. Sie meinte auch, dass sie vieles gelernt hat aber auch viele Fehler gemacht hat. Letztendlich sind es aber auch die Fehler, welche sie zur Person gemacht haben, die sie jetzt ist.

Inzwischen hat Eva Longina sich aus als Autorin etabliert. Bei ihrem Talent ist dies sicherlich nicht verwunderlich. Das Buch heist „Eva’s Kitchen: Cooking with Love for Family and Friends”. Das Buch ist auf Amazon zu erhalten und ein echter Geheimtipp. Sie entführt alle Leser auf eine kulinarische Reise. Ihre Rezepte entstanden aus Inspirationen von ihren Reisen, welche sie im Ausland gemacht hat. Eva glaubt, dass gute Gerichte aus frischen, lokalen und gesunden Zutaten basieren. Eva Longoria unterrichtet ihre Leser mit essentiellen Kochfertigkeiten und gibt zudem noch wichtige Einblicke in die Geschichten und Traditionen der einzelnen Gerichte. Dazu kommen auch persönliche Geschichte und Anekdoten voller Wärme und Humor nicht zu kurz. Das Buch enthält viele eindrucksvolle Fotos von Gerichten, von ihren Freunden und von ihrer Familie.