Geburtstag4. Oktober 1989
HerkunftAustin, Texas
ElternDon Johnson und Melanie Griffith
GeschwisterStella Banderas, Grace Johnson, Alexander Bauer, Jesse Johnson, Jasper Johnson
Augenfarbegrün
Vollstänger NameDakota Mayi Johnson
Größe1,71 Meter
SternzeichenWaage

Infos zu Dakota Johnson

Dakota Johnson steht mit dem dritten Teil von „Fifty Shades of Grey“ im Rampenlicht. Die 28-jährige Schauspielerin und Tochter berühmter Eltern hat sich ihren Erfolg sehr lange erkämpft. Sie hat sich aber an den Ruhm um ihre Person noch nicht so richtig gewöhnt. Sie ist sensibler als ihre Leinwandfigur. Sie meint, dass sie vieles schaffen kann, wenn sie sich sicherer fühlt.

Dakota Johnson wurde am 4. Oktober 1989 in Austin/Texas geboren. Sie ist die Tochter des Schauspielers Don Johnson sowie der Schauspielerin Melanie Griffith. Somit kann man also behaupten, dass Hollywood ihr in die Wiege gelegt worden ist. Es sind nämlich nicht nur ihre Eltern berühmt, sondern auch ihre Großmutter, welche in den 60er Jahren in Alfred Hitchcocks „Die Vögel“ mitspielte. Ihr einstiger Stiefvater ist Antonio Banderas. Dakota Johnson hat sechs Halbgeschwister. Von ihnen ist auch der Bruder Jesse Johnson auf der Leinwand zu sehen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DAKOTA JOHNSON (@dakota.johnson._) am

Dakota bekommt schon sehr früh die Schattenseiten des Glamour-Lebens zu spüren. Sie lebt nie lange an einem einzigen Ort. Somit hat sie auch kein richtiges Zuhause. Ständig wird sie von Nannys betreut und am Filmset von ihren Eltern unterrichtet. Weiterhin verwirren sie wechselnde Schulen und Freunde. Mit drei Jahren hatte Dakota ihre erste Therapie gemacht. Im Jahr 1996 haben sich ihre Eltern getrennt. Das Ende der Ehe wurde leider mit der ganzen Hässlichkeit einer Scheidung in der Öffentlichkeit ausgetragen. Es ist vielleicht dieser Grund, warum Dakota ihren Karriereweg alleine bestreiten will.

 

Schwieriger Anfang für Dakota Johnson

Dakota Johnson hat sich früh dazu entschieden ins Filmbusiness einzusteigen. Dies ist kein Wunder, wenn man bedenkt wer alles in ihrer Familie bereits Schauspieler ist und im Filmgeschäft tätig ist. Somit kann man nur sagen, dass sie von allen Seiten beeinflusst wurde. Mit 12 Jahren versuchte sie sich als Model. Sie begeisterte sich zudem für Ballett und spielte im Jahr 1999 neben ihrer Mutter in „Crazy Alabama“. Jedoch ist der Erfolg ausgeblieben. Sie hatte sich dann an der renommierten New Yorker Schauspielschule „Juilliard“ beworben. Jedoch wurde die Bewerbung abgelehnt. Die Aussage der Schule sei gewesen, dass die Schule und die Schauspielerin nicht zusammenpassen würden. Stattdessen ist Johnson also nach Kalifornien zur „William Morris Agency“ gegangen. Dort hatte sie wie jede andere Anfängerin im Filmgeschäft die Möglichkeit zu Castings zu gehen. Ihre Rolle war im Film „The Social Network“. Somit verschaffte sie sich zumindest einen Einstieg. Im Film spielte sie das One-Night-Stand von Justin Timberlake. Es folgten weitere Rollen in Komödien wie „21 Jump Street“ und „Fast verheiratet“. Im Jahr 2012 gab sie ihr Fernseh-Debüt ab und spielte zudem die Hauptrolle in „Ben and Kate“. Allerdings wurde die Serie später abgesetzt. Einige bezeichneten dies als Bestimmung und andere als Schicksal. Denn nach dieser kleinen Nebenrolle war es für sie an der Zeit sich auf Vorsprechen für die Rolle vorzubereiten, welche ihr Leben verändern sollte.

In dem Film „Fifty Shades of Grey” gelang ihr der große Durchbruch. Der Film beruht auf einem viel diskutierten Buch. Die Entscheidung alle drei Romane zu verfilmen, sorgte für viel Aufregung. Dakota trägt für die Rolle der Anastasia Steele einen Monolog vor, welcher die Produzenten in ihren Bann zieht. Nur kurze Zeit später unterschreibt sie ihren Vertrag und nimmt an der bekannten Trilogie teil. Später wurde bekannt gegeben, dass Dakota Johnson Schauspielerinnen wie Elizabeth Olsen und Lucy Halle hinter sich gelassen hatte.

Am Eröffnungswochenende im Jahr 2015 spielte der erste Teil über 250 Millionen US-Dollar in die Kinokassen und bricht Rekorde. Bis zu diesem Zeitpunkt war es um die Dakota Johnson sehr ruhig gewesen. Doch auf einmal wurde sie mit ihrer Rolle in dem Film über Nacht weltberühmt. Nun waren alle Augen auf die Frau gerichtet, welche im Film Mister Grey verführt und nun im realen Leben auch endlich ihren Durchbruch geschafft hat. Noch im gleichen Jahr spielte sie neben der Hollywoodgröße Tilda Swinton in „Bigger Splash“ eine verführerische Frau. Ein Jahr später folgte mit „How to be Single“ ein weiterer Film, wo sich alles um Selbstfindung handelt. Auch in diesem Film kommt der Charme dieser hübschen Schauspielerin nicht zu kurz.

 

Liebesleben der Dakota Johnson

Pünktlich zum Valentinstag 2017 ist der zweite Teil von „50 Shades of Grey“ herausgekommen. Der Film knüpft an das Erotik-Erlebnis aus dem ersten Teil an. Interessanterweise gibt es viele Gerüchte über sie und ihren Filmkollegen Jamie Dornan. Es wird behauptet, dass beide sich nicht leiden können, während andere Quellen meinen, dass beide eine Affäre haben. So gibt es aber derzeit keine offizielle Stellungahme zu den beiden. Jedoch meinte der Coldplay Sänger Chris Martin, dass beide immer häufiger zusammen gesehen werden. Zuletzt wurden die beiden in Paris gesichtet.

Das wilde Leben der Dakota Johnson

Johnson hat ganz offen über ihren 27. Geburtstag gesprochen, welchen ihre Mutter für sie organisiert hatte. Der Geburtstag endete in einem Stripclub. Beide haben angeblich den schlechtesten Poledance gesehen. Dies ist sicherlich darauf zurückzuführen, dass Johnson der Inbegriff von Leidenschaft, Lust und Bettphantasien ist. Auf jeden Fall war ihr Geburstag recht wild und wurde genüsslich gefeiert. Weiterhin hat sich Dakota Johnson auch ein Tattoo von Hollywoods berühmtem Tätowierer Dr. Woo hat stechen lassen.

Der letzte Teil von 50 Shades of Grey kam im Februar 2017 in die Kinos. Der Film sollte erneut ein Höhepunkt werden. Dakota Johnson hat sich in der Zwischenzeit bereits auf ihre neuen Rollen vorbereitet. Sie wird in der Neuverfilmung von „Suspiria“ zu sehen sein. Dazu hatte sie sich sogar Ballettstunden genommen.

Johnson postet viele Neuigkeiten auf Twitter und Facebook. Es lohnt sich dort reinzuschauen um über die neuesten Projekte von ihr auf dem Laufenden zu bleiben. Privates wird man von ihr aber dort weniger finden, weil sie Social Media hauptsächlich für ihre Karriere nutzt.