Meghan Markle: Herzoperation statt Hochzeit für Vater Thomas

Wer wird sie am Samstag zum Altar führen?

Meghan-Markle-2015-250x307
Meghan Markle wird nicht von ihrem Vater Thomas zum Altar geführt, da sich dieser nur Tage vor der Hochzeit einer Herzoperation unterziehen muss | Seth El / PRPhotos.com

Es herrscht momentan großes hin und wer, was die Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry betrifft. Mal heißt es, dass Thomas Markle dabei sein wird, dann heißt es wieder, dass er am 19. Mai nicht in Schloss Windsor dabei sein wird. Nun scheint seine Teilnahme an der Hochzeit endgültig gestorben zu sein.

Auf Nachfrage von ,TMZ‘ erklärte er, dass er sich am Mittwochmorgen um 7:30 Uhr (Ortszeit) einer Operation unterziehen wird, die eine Folge des Herzinfarktes ist, den er vor wenigen Tagen erlitten hat. Gleich danach in den Flieger zu steigen, um rechtzeitig in Großbritannien zu sein, wäre zu viel für Markle, der die Hochzeit seiner Tochter nun wohl nur im Fernsehen zu sehen bekommen wird.

Thomas, der wohl einen direkten Draht zu den Redakteuren von ,TMZ‘ hat, erklärte erst am Montag, dass er nicht zur Hochzeit kommen wird, um seiner Tochter und dem britischen Königshaus eine Blamage zu ersparen, nachdem herausgekommen ist, dass die Paparazzi-Fotos von ihm gestellt waren. Nur einen Tag später erklärte er bereits, dass er seine Tochter unbedingt zum Altar führen möchte, nachdem sie ihn anrief und ihm versicherte, dass er willkommen ist und sie ihn unbedingt dabei haben möchte.

„Ich hasse den Gedanken, einen der größten Momente der Geschichte zu verpassen und meine Tochter zum Altar zu führen. Natürlich möchte ich sie zum Altar führen. Das ist ein historischer Moment. Ich würde gerne ein Teil der Geschichte sein“, meinte Thomas.

Wer Meghan Markle am kommenden Samstag zum Altar führen wird, wurde noch nicht offiziell vom Kensington Palast bekanntgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.