George Michael ist tot: “Last Christmas”-Star stirbt an Weihnachten

George-Michael
George Michael ist tot – die mögliche Todesursache lautet Herzversagen | Solarpix / PR Photos

“Last Christmas” war der Hit, mit dem jeder den Namen George Michael sofort in Verbindung brachte. Heute erreicht uns die Schocknachricht, dass der ehemalige “Wham”-Star ausgerechnet am Weihnachtstag (25. Dezember) gestorben ist. Angeblich war es das Herz. Und wieder einmal steht die Musikwelt in diesem Jahr still…

George Michael wurde nur 53 Jahre alt. In einem Statement erklärte die Familie des Sängers das Folgende:

“Mit großer Traurigkeit bestätigen wir, dass unser geliebter Sohn, Bruder und Freund George friedlich über die Weihnachtstage verstorben ist.

Die Familie bittet darum, dass ihre Privatsphäre in dieser schwierigen und emotionalen Zeit respektiert wird. Es wird zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Kommentare geben.”

Um 13:42 Uhr Ortszeit wurde der Notarzt zum Anwesen des Superstars im englischen Goring (Oxfordshire) gerufen. Die Rettungssanitäter konnten nur noch den Tod feststellen. Ein Verschulden durch dritte Personen schließt die Polizei aus..

“An diesem Punkt wird der Tod als ungeklärt, jedoch nicht verdächtig eingestuft. Eine Autopsie wird zur gegebenen Zeit durchgeführt. Es wird keine weiteren Updates geben, bis die Autopsie stattgefunden hat.”

‘TMZ’ erfuhr vom Publizisten des toten Musikers, dass er nicht krank war und an einem Film arbeitete, der nächstes Jahr in England ausgestrahlt werden sollte. Quellen sprechen aber davon, dass er im Schlaf an Herzversagen starb.

Die größten Hits von George Michael

Was kaum jemand wusste ist, dass George Michael nur der Künstlername war. Geboren wurde er als Sohn eines griechischen Einwanderers als Georgios Kyriacos Panayiotou in London. Im Laufe seiner Karriere verkaufte er mehr als 100 Millionen Platten. Allein sein Debütalbum “Faith” (1987) ging 20 Millionen Mal über die Ladentische. Zu seinen größten Hits gehören “Careless Whisper”, “I Want Your Sex”, “Fastlove” und natürlich der Wham-Klassiker “Last Christmas”, der jedes Jahr aufs Neue zuverlässig in den Charts landet.

Das Leben des George Michael verlief nicht immer geradlinig. 1998 wurde er auf einer öffentlichen Toilette in Los Angeles verhaftet, weil er Sex mit einem anderen Mann hatte. So kam ans Licht, dass er schwul war.

Er versteckte seine sexuelle Neigung unter anderem deshalb, weil er sich sorgte, dass es negative Folgen für seine Mutter haben könnte. 2007 sagte er, “Ich schlief viel mit Frauen in den Wham!-Tagen, doch ich hatte nie das Gefühl, dass es in einer Beziehung münden könnte. Emotional wusste ich, dass ich ein schwuler Mann war. Ich wollte mich nicht binden, fühlte mich jedoch angezogen von ihnen. Dann schämte ich mich dafür, dass ich sie vielleicht benutzen könnte.”

Michael wurde gegen Ende seiner Zeit in der Band auch depressiv, “weil ich zu realisieren anfing, dass ich schwul war, nicht bisexuell” (wie er zunächst vorgab).

2006 wurde der Sänger wegen Drogenbesitzes verhaftet. “Es war meine eigene Dummheit, wie immer”, sagte er hinterher. 2008 folgte die nächste Verhaftung wegen Drogenbesitzes, erneut wurde er auf einer öffentlichen Toilette aufgegriffen. Insbesondere sei Cannabis seine Achillesferse gewesen. Zwei Jahre später wanderte er sogar für vier Wochen ins Gefängnis.

Im November 2011 erkrankte George Michael an einer schweren Lungenentzündung und verbrachte mehrere Wochen auf der Intensivstation eines Wiener Krankenhauses. Erst kurz vor Weihnachten konnte er die Klinik wieder verlassen.

Wie viele Todesopfer wird dieses Horrorjahr in seinen letzten Tagen noch fordern? 2016 starben gefühlt so viele geliebte Stars wie nie. David Bowie, Prince, Roger Cicero, Christina Grimmie, Miriam Pielhau, Bud Spencer und so weiter… ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.