George Michael: Freund versuchte 1 Stunde lang ihn „aufzuwecken“

0
George-Michael-Fadi-Fawaz Bild
George Michael und Fadi Fawaz waren seit 2011 ein Paar | Instagram

Neue Details zum Tod von George Michael rücken erneut seinen Partner Fadi Fawaz ins Fadenkreuz. Aus dem jetzt veröffentlichten Notruf geht hervor, dass er eine geschlagene Stunde lang versucht hatte, den Sänger „aufzuwecken“. Das wirft Fragen auf.

In dem vierminütigen Telefonat sagte Fawaz der Notrufzentrale am anderen Ende der Leitung, „Es ist George Michael. Ich denke, er ist tot“. Während des Anrufs wirkte er überraschend gelassen.

„Er atmet nicht. Er ist im Bett. Er ist kalt und blau angelaufen. Er ist sehr starr.“ Die Person in der Zentrale fragte, „Denken Sie, dass ihm nicht mehr geholfen werden kann?“

„Ja, er ist starr. Ich sprach die letzte Stunde zu ihm. Ich wartete darauf, dass er aufwacht, aber er wollte einfach nicht aufwachen. Dann wollte ich ihn wecken und er war tot. Er war nicht mehr da. Er ist blau und kalt.“

Warum bemerkte Fawaz nicht schon viel früher, dass sein Freund kein Lebenszeichen mehr von sich gibt?

Nach dem Tod des Popstars ermittelte die Polizei gegen Fadi Fawaz, weil er sagte, dass er Heiligabend im Auto übernachtete und nicht im Haus seines Partners. Nach der Autopsie und mehrstündigen Befragungen wurde er schließlich vom Haken gelassen.

George Michael starb am Morgen des 25. Dezember 2016 im Alter von 53 Jahren. Die genaue Todesursache ist noch immer nicht bekannt. Sein Manager Michael Lippmann ging von Herzversagen aus.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.