DSDS 2017: Siegertitel kommt nicht von Dieter Bohlen

Keine Zeit für den neuen Gewinner

0

Die Vorzeichen für den neuen DSDS-Gewinner 2017 stehen denkbar schlecht. Nicht nur, dass die meisten Sieger der Castingshow nie zu großem Ruhm kommen, nun springt auch noch Dieter Bohlen ab. Der Poptitan wird aus Zeitgründen in diesem Jahr nicht den Siegertitel produzieren!

Dieter-Bohlen-DSDS
DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen wird nicht den Siegersong produzieren | RTL / Stefan Gregorowius

Aus der Feder Bohlens stammten unter anderem Alexander Klaws „Take Me Tonight“, Mark Medlocks „Now or Never“ und Mehrzad Marashis „Don’t Believe“. Auch wenn in der Vergangenheit schon mehrere Gewinner ohne einen Bohlen-Song auskamen, ist der Begriff Erfolg unweigerlich mit dem Namen des Chefjurors verbunden.

Im ‚Bild‚-Interview sagte Bohlen, dass er die Sache nicht „mit voller Energie durchziehen“ könnte. „Ich sitze im Moment in drei Studios und arbeite parallel an neuen Alben von Andrea Berg und Vanessa Mai“, verriet der 63-Jährige. Zudem legt er die alten „Modern Talking“-Hits neu auf.

Mehr zum Thema

Ohne seine Hilfe mussten bereits die DSDS-Sieger Tobias Regner (2006, „I Still Burn“), Thomas Godoj (2008, „Love Is You“) und Aneta Sablik (2014, „The One“) auskommen. Um alle wurde es nach dem Finale schnell still.

Im Wettbewerb vertreten sind noch Alphonso Williams (54), Alexander Jahnke (29), Chanelle Wyrsch (20), Duygu Goenel (22), Maria Voskania (29), Monique Simon (21), Noah Schärer (16) und Sandro Brehorst (18). Wer neuer „Superstar“ wird entscheidet sich am 06. Mai.


Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Kommentare werden manuell von uns überprüft und freigegeben.