Das sagt Ariana Grande am ersten Jahrestag vom Manchester Anschlag

22 unschuldige Menschen starben

Ariana-Grande-Met-Gala-2018
Ariana Grande dachte am ersten Jahrestag an die Opfer vom Terroranschlag in Manchester | STPR / PRPhotos.com

Heute vor genau einem Jahr ereignete sich in Manchester einer der schwersten Terroranschläge, die Großbritannien jemals erlebt hat. Kurz nachdem Ariana Grande nach einem Konzert die Bühne verließ, sprengte sich ein Selbstmordattentäter im Foyer in die Luft und riss 22 unschuldige Menschen – vor allem Kinder und Teenager – mit in den Tod und verletzte mehr als 500 Menschen.

Stunden nach dem schrecklichen Anschlag meldete sich die Sängerin zu Wort und erklärte, „Mein Herz ist gebrochen. Es tut mir unendlich leid. Mir fehlen die Worte“. Doch es blieb nicht nur bei Worten. Mit der Hilfe von Stars wie Justin Bieber, Coldplay, Katy Perry, Miley Cyrus, Pharrell Williams, Take That und Niall Horan veranstaltete sie das One Love Manchester Benefizkonzert, um Spenden für die Opfer und deren Familien zu sammeln.

Diesen Tag wird Ariana Grande wohl niemals vergessen und auf Twitter äußerte sie sich bereits zum ersten Jahrestag dieser Tragödie. „Ich denke heute und jeden Tag an euch. Ich liebe euch mit jeder Faser meines Körpers und sende euch all das Licht und die Liebe, die ich euch an diesem schweren Tag bieten kann“.

Erst kürzlich unterhielt sich die Sängerin mit dem ,Times‘ Magazin über den Terroranschlag und meinte, „Du glaubst, dass es mit der Zeit einfacher wird, darüber zu sprechen, oder du deinen Frieden damit findest. Doch ich warte noch immer jeden Tag darauf, dass dieser Frieden kommt. Es ist noch immer schmerzlich“.