Chris Brown fliegt achtkantig aus Fitnessstudio

Chris-Brown
Chris Brown legt regelmäßig ein Benehmen wie eine offene Hose an den Tag | Instagram

Chris Brown kriegt es einfach nicht hin, seine Aggressionen zu kontrollieren. Jetzt ist er aus einem Fitnessstudio in New York geschmissen worden, weil er die Managerin des Gyms beleidigt und angeschrien haben soll.

‘TMZ’-Quellen berichten, dass Chris und seine Kumpels es beim Basketball spielen etwas übertrieben haben. Sie sollen laute Musik gespielt und während des Spiels ohne Ende geflucht haben.

Anderen Kunden missfiel das, also beschwerten sie sich bei der Geschäftsleitung. Die Chefin der “Life Time Athletic” Filiale bat die Herren, sich zu mäßigen. Daraufhin habe Chris die Frau angeschrien und beleidigt. Das war der Moment, in dem sie die Truppe zum Verlassen des Studios aufforderte. Auf seinem Weg nach draußen soll Chris sogar noch an die Tür gespuckt haben.

Nun kann sich Chris Brown ein anderes Studio suchen, denn das Unternehmen erteilte dem R&B-Star auf Lebenszeit Hausverbot. Und das nicht nur in NYC, sondern in jeder der über 100 Filialen.

Aktuell läuft auch ein Beef mit Soulja Boy. Der Rapper “likte” ein Bild von Chris’ Ex-Freundin Karrueche Tran im Bikini. Chris soll Soulja Boy mit Kloppe gedroht haben. Nun läuft alles auf einen Charity-Boxkampf hinaus, bei dem die beiden mal zeigen können, was hinter ihren großen Klappen steckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.