Casey Affleck wehrt sich nach Kritik an Oscar-Gewinn

Casey-Affleck-Oscars-2017
Casey Affleck gewann den Oscar in der Hauptrolle | David Gabber / PRPhotos.com

Casey Affleck gehörte zu den strahlenden Gewinnern der Oscars 2017 am vergangenen Wochenende. Doch nicht jeder war damit einverstanden, dass der Star aus “Manchester by the Sea” diesen wichtigen Preis zugesprochen bekam. Viele echauffierten sich im Netz, weil er 2010 zwei ehemalige Mitarbeiterinnen sexuell belästigt haben soll.

Im Interview mit dem ‘Boston Globe’ zeigte sich der drei Jahre jüngere Bruder von Ben Affleck enttäuscht über Kommentare wie, “Casey Affleck vermeidet Augenkontakt mit jeder Frau im Raum #Oscars”.

Er darf nicht öffentlich über die Fälle sprechen, erklärte aber: “Ich glaube, dass jede Form der Misshandlung aus welchem Grund auch immer inakzeptabel und abscheulich ist. Jeder verdient es, mit Respekt behandelt zu werden, ob es am Arbeitsplatz oder überall anders ist.”

“Es gibt nichts, was ich dagegen tun kann, außer mein Leben weiterzuleben, wie ich es lebe. Nach meinen eigenen Wertvorstellungen.”

Beide Fälle, denen jeweils mehr als $2 Millionen-Klagen anhängig waren, wurden außergerichtlich zu den Akten gelegt. Wie viel Geld damals geflossen ist, weiß niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.