Beyoncé sollte Rolle in „Beauty & the Beast“ bekommen

Beyoncé sollte Rolle in "Beauty & the Beast" bekommen
Bei den MTV VMAs zeigte Beyoncé bereits beeindruckende Staubwedel-Qualitäten | Aaron J. Thornton / PR Photos

Beyoncé kann ausgezeichnet singen und hübsch aussehen, aber kann sie sich auch in einen Staubwedel verwandeln? Wir werden es vorerst nicht erfahren, da sie eine potenzielle Rolle in der Disney-Neuverfilmung „Beauty and the Beast“ abgelehnt hat.

Bill Condon, der Regisseur des Streifens, wollte Beyoncé unbedingt für einen Part im Film gewinnen, wie er im Interview mit ‚Yahoo Entertainment‘ verriet. Doch letztendlich war es dem Superstar nicht gut genug, nur eine Nebenrolle zu besetzen.

Darin sagte er, dass es „verrückt“ erscheint, dass noch kein anderer Regisseur auf die Idee gekommen ist, die Sängerin für ein Musical zu verpflichten. 2006 spielte Bey in Condons oscarprämiertem Musikfilm „Dreamgirls“ mit.

„Ich versuchte sie sogar für ‚Beauty and the Beast‘ zu bekommen, aber ihre Rolle war nicht groß genug. Sie wäre ein toller Staubwedel geworden.“

Der Part von „Feather Duster“ ging letztendlich an Gugu Mbatha-Raw. Emma Watson spielte die weibliche Hauptrolle.

Das Einspielergebnis lag bei gigantischen $1,26 Milliarden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

"Twilight" & "Vampire Diaries"-Stars erobern ELLE Awards in Hollywood
„Twilight“ & „Vampire Diaries“-Stars erobern ELLE Awards in Hollywood
Chloe Moretz: Trailer für Schwarz-Weiß-Komödie "I Love You, Daddy"
Chloe Moretz: Trailer für Schwarz-Weiß-Komödie „I Love You, Daddy“