in

Ashley Tisdale wünscht sich eine kleine und private Hochzeit

Ashley-Tisdale-Thanksgiving-2013
Ashley Tisdale und Christopher French | Instagram

Als Ashley Tisdale (28) nach nur acht gemeinsamen Monaten den Heiratsantrag von ihrem Freund Christopher French annahm, waren nicht nur ihre Fans, sondern auch sie selbst überrascht.

Die Schauspielerin sprach am Montag in der Radioshow ‚On Air with Ryan Seacrest‘ über ihre plötzliche Verlobung, die selbst für sie überraschend kam. „Ich war in der Vergangenheit in langen Beziehungen, doch da ich wusste was ich wollte, wäre ich keine Beziehung eingegangen, wenn es nicht das wäre, was ich will. Und von dem Moment an, als ich ihn traf, wusste ich es einfach. Ich sagte, ‚Das ist der Typ‘. Und er wusste das gleiche. Es war einfach dieses Gefühl, das nicht besser wird. Ich kann es nicht erklären.“

„Zwischen uns ist es ganz natürlich“, schwärmte sie von ihrer großen Liebe. „In anderen Beziehungen versuchst du es einfach zu sehr und du versuchst, dass es funktioniert. Und dann gibt es diesen Moment, wenn du jemanden findest und du dir denkst, ‚Heilige Scheiße! Das ist so natürlich!‘.“

Ashley verriet, dass es ihr sehr viel Spaß macht, die Hochzeit zu planen. Noch weiß sie nicht, wann diese stattfinden wird, doch eins ist sicher, „Wir wollen es so klein und privat halten, wie nur möglich“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kim Kardashian: Tochter North strahlt in die Kamera

Kelly Rowland: Heiratsantrag kam über Skype!