„American Horror Story“: Staffel 7 dreht sich um Präsidentschaftswahl

0
Ryan-Murphy-American-Horror-Story-7-WWHL Bild
Ryan Murphy verriet, was die Zuschauer in Staffel 7 von „American Horror Story“ erwarten wird | Bravo

Für viele war die US-Wahl und vor allem das Ergebnis der blanke Horror. Auch für Ryan Murphy, der nun ausplauderte, dass sich die 7. Staffel „American Horror Story“ mit der Präsidentschaftswahl befassen wird! Das verriet er während seinem Besuch in der Show „Watch What Happens Live“.

„Ich habe noch keinen Titel, doch wir werden im Juni mit den Dreharbeiten beginnen und [die Staffel] wird sich um die Wahl drehen, die wir gerade hatten. Ich glaube, dass es für die Leute interessant sein wird“, meinte Murphy. Ob die Zuschauer ein Charakter erwarten wird, der auf Donald Trump basiert, wollte er jedoch noch nicht verraten.

Im Gespräch mit ,E! News‘ erklärte er weiter, „Es ist sehr beängstigend und sehr lustig und sehr zeitgemäß. Jeder, der in der letzten Wahl abgestimmt hat, wird es mögen“.

Mit dabei sind in der neuen Staffel unter anderem Sarah Paulson und Evan Peters, die seit Beginn ein Teil von „American Horror Story“ sind. Neben den beiden wurde bisher noch kein weiterer Darsteller bestätigt.

Dass Ryan Murphy so viel über die neue Staffel preisgibt, ist fast schon ein Wunder, wenn man bedenkt, wie verschwiegen er bei „Roanoke“ war. Damals stand bis zuletzt nicht fest, was die Zuschauer erwarten würde.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.