„13 Reasons Why“: Neuer Staffel 2 Trailer dreht sich um ein abscheuliches Geheimnis

Wie viele Opfer gibt es noch an der Liberty High?

Tote-Maedchen-luegen-nicht-Staffel-2-Bryce
In der 2. Staffel „13 Reasons Why“ („Tote Mädchen lügen nicht“) wird nicht nur Vergewaltiger Bryce zur Zielscheibe | Beth Dubber/Netflix

Der Selbstmord von Hannah Baker (Katherine Langford) war erst der Anfang. Ein neuer Trailer für Staffel 2 von „13 Reasons Why“, zu Deutsch „Tote Mädchen lügen nicht“, enthüllt, dass es weitere Opfer gibt.

Aus der offiziellen Handlung der von Selena Gomez produzierten Netflix-Serie geht hervor, dass nun Polaroid-Aufnahmen die Stelle der Kassetten-Tapes einnehmen.

Während sich Liberty High auf den Prozess rund um den Tod der Schülerin Hannah vorbereitet, tauchen Polaroids mit geheimnisvollen Botschaften auf. Clay (Dylan Minnette), der immer noch drauf und dran ist, Hannahs Tod zu rächen, sowie seine Schulkameraden begeben sich auf die Spuren eines abscheulichen Geheimnisses, das vertuscht werden soll.

Tote-Maedchen-luegen-nicht-Staffel-2-Clay
Wird Clay für seine Freundin Hannah Gerechtigkeit erreichen können? | Beth Dubber/Netflix

Etliche sexuelle Übergriffe durch die Sportmannschaften der Liberty High School sollen sich über die Jahre zugetragen haben und dokumentiert worden sein. Aber warum hat niemand gehandelt?

Was man schon sagen kann ist, dass Bryce (Justice Prentice) und Tyler (Devin Druid) in Untersuchungen verwickelt werden. Bryce hat möglicherweise noch ein weiteres Mädchen auf einer Party unter Drogen gesetzt und vergewaltigt.

Show-Entwickler Brian Yorkey verriet während eines Netflix-Panels, dass Jessicas Schicksal die Zuschauer noch eine ganze Weile begleiten wird. Auch sie zählt zu den Opfern ihres Klassenkameraden Bryce. „Wir wollten einen Blick auf ihren Erholungsprozess werfen und was es bedeutet, vom Opfer eines sexuellen Übergriffes zu einer Überlebenden zu werden.“

Die neuen Folgen von „13 Reasons Why“ mit einigen frischen Charakteren laufen ab dem 18. Mai auf Netflix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.