Twilight: Harvard bringt Parodie über Edward und Bella raus!

nightlightWährend „Twilight“ und seine Hauptdarsteller Robert Pattinson (Edward Cullen), Kristen Stewart (Bella Swan) und Taylor Lautner (Jacob Black) überall heiß diskutiert werden (und auch hier schon für Besucherrekorde sorgten!!!), wurde heimlich still und leise eine Verarsche vorbereitet…

Das Satire-Magazin „Harvard Lampoon“ der rennommierten Harvard Universität, bringt im November ein 160 Seiten fassendes Buch raus – eine Parodie auf die Vampirreihe!

Schon die Zusammenfassung ist sehr an das Original angelehnt, lol.

Es gab drei Dinge, deren ich mir absolut sicher war. Erstens, Edwart war aller Voraussicht nach mein Seelenverwandter, vielleicht. Zweitens, da gab es einen Vampir-Teil an ihm der außer Kontrolle war – der wollte das ich sterbe. Und drittens, ich wünschte mir bedingungslos, unwiderruflich, undurchdringlich, heterogen, gynäkologisch, und anstößig das er mich geküsst hätte.

Die Hauptdarsteller des Literatur-Meisterwerkes: Die junge Belle Goose (Gans, lol) und Vampir Edwart Mullen (ich lach mich tot xD)! Die Erläuterung dazu geht noch weiter, haha:

Die blasse und trampelhafte Belle landete in Switchblade [Springmesser], Oregon, auf der Suche nach einem Abenteuer, oder wenigstens einer untoten Klassenkameradin. Schnell entdeckte sie Edwart, einen super heißen Computer Nerd, mit Null Interesse an Mädchen. Nachdem sie Zeuge wurde einer Reihe irrer Ereignisse – Edwart ließ seine Kartoffeln beim Mittagessen unangerührt! Edwart rettete sie vor einem fliegenden Schneeball! Belle hat eine dramatische Vermutung: Edwart ist ein Vampir. Aber wie kann sie Edwart davon überzeugen sie zu beißen, und sie in seine ewige Braut zu verwandeln, besonders wenn er Mädchens cheinbar so abscheulich findet?

Voll mit Romantik, Gefahr, mangelhafter elterlicher Fürsorge, mit grusligem Stalker-ähnlichem Verhalten, und einem Vampir-Abschlussball, Nightlight ist die zum Brüllen komische Geschichte von einem Vampir-besessenen Mädchen, das an den falschen Orten nach Liebe sucht.

Geile Idee! Warum bin ich nicht eher drauf gekommen? Die Schwarte erscheint am 03. November und kostet bei Amazon.com rund 9 Dollar.

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.