Taylor Lautner: Fantreffen mit zwei Girls in Paris #2

Taylor Lautner Ambassador Paris

Twilight-Muskelprotz Taylor Lautner hat seine „Star Ambassador“ gesucht und gefunden. Macht nix das ich immer noch nich weiß, was es mit diesem Titel auf sich hat.

Fakt ist, Taylor hat seine zwei Fans in Paris getroffen. Erst gab es ein gemeinsames Essen, danach kam es zur romantischen Bootsfahrt auf der Seine! Das ist ein Fluss.

Dabei versuchte sich Taylor Lautner auch an einer Fremdsprache, fragt mich bitte nicht was für eine. Ich kann maximal Ostdeutsch sprechen. 😛

Ich werde den Eindruck nicht los, dass diese zwei Mädels zu ihm auch als Freundin passen würden. Natürlich nicht gleichzeitig, er müsste sich schon entscheiden. Irgendwie süß, wie die ihn mit großen Augen anschauen, haha.

Das hier ist Teil 2!

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

7 Kommentare

  1. Cryten sagt

    Line hat doch schon drüber geschrieben :O

    1. Bichareh sagt

      Nein…das hier ist Teil 2. 😛

  2. cindy sagt

    Ich finde die mit dem Pony würde besser zu ihm passen als die andere.

    Und ich glaube, dass sie Spanisch sprechen. (Ich hatte Spanisch mal in der Schule aber so viel ist nicht hängen geblieben, leider).

  3. NoName sagt

    Hey.. Du schreibst ja, dass du nicht weißt was das für eine Sprache war, die Taylor probierte. Er sagte ja me llamo Taylor usw. Das war spanisch 😉

    1. Bichareh sagt

      Danke für die Aufklärung Mädels! 😉

  4. Ashley sagt

    Ich finde, dass gemein!!!

    Ich will bei Taylor sein.

    Außerdem ist das unfair, 2 Tage später bin ich zu meiner Tante nach Paris geflogen und die hat eine Wohnung in einem Haus an der Seine im Stadtzentrum, ich hätte ihn dann also sehen können, aber 2 Tage zu spät …

  5. Maggie sagt

    Oje, die reden spanisch, französisch und englisch. 🙂 Die mit dem Pony hat wirklich nen süßen Akzent, wenn sie englisch spricht.

    Kommt mir das nur so vor oder sieht Taylor mit seiner Sonnebrille nicht ein bisschen machohaft aus? Aber er scheint sich wohl zu fühlen mit den Mädels.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.