Rosenstolz-Sängerin Anna: „Es geht mir gut!“

IMG 8754

Alle Fans von der Berliner Kultband Rosenstolz können jetzt mal kräftig durchschnaufen!

Gestern tauchten Bilder von Sängerin Anna R. auf. Sie sah müde, aufgedunsen und ungeschminkt aus. Angeblich soll sie ihre Freizeit oft in der Kneipe verbraten, mit einem kühlen Blonden in der Hand.

Die Fans machen sich Sorgen: Ist sie alokohlabhängig? Hat sie auch das Burn-Out-Syndrom wie Bandkollege Peter Plate? Das Management sagte dazu, ‚Sie hat Urlaub und kann machen was sie will.‘

Heute die Entwarnung! In der „Bild“ sagte sie was wirklich los ist. Sie will ihre Figurprobleme in den Griff bekommen und wieder etwas für ihre Fitness tun, was nur zu begrüßen ist.

Es geht mir gut! Rosenstolz ist nicht tot und es wird auch wieder Live-Auftritte geben.

Gestern verließ Anna gegen 13 Uhr ein Fitnessstudio in Berlin Friedrichshain, dort wurde sie vermutlich vom Bild-Reporter abgefangen, ‚So dreimal die Woche bin ich hier. Man muss ja was tun…‘

Da seht ihrs, alles in bester Ordnung. Neue Tourtermine stehen noch nicht fest, aber davon auszugehen es könnte noch in diesem Jahr etwas drauß werden wäre wohl ziemlich optimistisch gedacht.

Am 11.09. kommt übrigens die neue Single „Ich bin mein Haus“ in die gut sortierten Plattenläden – kaufen!!! Echt geiler Song…

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.