Robert Pattinson hier, Twilight überall: TV-Serien im Vampirfieber!

Edward Cullen Damon Salvatore

Ja sind die denn alle total wahnsinnig geworden? Die Antwort ist simpel: Sie sind es! Twilight und Robert Pattinson sind in aller Munde, kaum jemand kommt an diesen beiden Namen derzeit vorbei!

Der Grund ist klar…Robert Pattinson ist nachweislich einer der hottesten Typen auf dem Planeten und Twilight ist eine der erfolgreichsten Buchserien ever. Da bleiben kaum Fragen offen.

Auch Fernsehserien springen auf den Twilight / Pattinson Zug auf und bringen unterschwellige Botschaften mit ein. Da schwärmt eine gewisse Hannah Montana doch plötzlich von eurem Liebling! Skandal!

Oder der andere Vampirtyp aus Vampire Diaries wundert sich, dass Edward in der Sonne wie Diamanten funkelt, während er scheinbar in der Sonne abbruzelt. Loser – echte Vampire glitzern, Basta. 😉

Ein Zusammenschnitt von TV-Serien, die das Thema Vampire ausführlich behandeln.

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

16 Kommentare

  1. jenni sagt

    als ich Vampire Diaries gesehn habe und damon (der auf dem bild) da ein erzählt von wegen edward wäre ja so verweichlicht hab ich mich nich mehr einbekomm vor lauter lachen , es ist wirklich schon sehr seltsam was für ausmaße twilight erreicht hat und das obwohl es schon sehr viel früher vampir filme gab und bücher genauso immerhin gabs Vampire Diaries auch schon vor twilight (die bücher zumindest) und true blood auch (ist auch eine vampir serie) deswegen is es mir immer noch irgendwie ein rätsel wieso gerade twilight so ein erfolg hat und so ein hype verursacht (nicht das ich twilight nicht toll finde aber trotzdem) liegts echt nur daran das rob damit spielt und es deswegen so ein erfolg is ? Ich hab echt keine ahnung

  2. Nia sagt

    Dann bin ich sowas von für den Loser *Augenverdreh.Klar nichts kommt über Twilight Kopschüttel* als für den *vorschtig ausgedrückt schwulen* glitzernden. Auch wen Robert hot ist finde ich das er für MICH kein richtiger Vampir ist. Er ist halt Mrs. Mayers Vampir was erlaubt ist. Den jeder darf ja seine eigene Ideen in die Bücher mit ein bringen.

    Stefan, Damon und Emmett sind eh die geilsten Vampire =D

  3. Maggie sagt

    Ja, ich hab mich auch weggeschmissen als ich Damon in dem Buch blättern sah und dann seine bissigen Kommentare. 😀 Tja, das ist der Beweis: Twilight rocks. 🙂

  4. marnie sagt

    Die Biss-Bücher sind gut lesbar, die Autorin schreibt, so wie wir sprechen. Sie war gerade beim ersten Buch noch so jung, dass sie sich gut in die Jugendlichen reinversetzen konnte. Und die Bücher werden ja sogar von den Erwachsenen mehrmals gelesen. Und dann kam Robert Pattinson, ein unverbrauchter junger fast unbekannter Schauspieler, der das gewissen ETWAS hat. Und noch besser: Er blieb bis heute mit beiden Beinen auf dem Boden, hebt nicht ab. Seine Interviews sind aufschlussreich — auch wenn diese vorher harrgenau abgesprochen werden und seine Antworten niemals abweichen. Das hat er einmal vor einiger Zeit in einem einzigen Interview bestätigt, weil er angenehm überrascht war, dass er endlich mal frei von der Leber reden konnte.

  5. marnie sagt

    Ach ja, und dann hat er keine "Mädchengeschichten", wechselnde schon mal gar nicht, was natürlich den Büchern und Filmen – die Märchen für Teenies sind — zugute kommt. Dass auch eine Menge hormongesteuerte Hausfrauen/Mütter/Ehefrauen sich wie 15-Jährige benehmen, steht auf einem anderen Blatt.

  6. Maggie sagt

    Ich habe zuerst den Film gesehen und das obwohl ich gar nicht wollte. Ausgerechnet mein Mann hat mich dazu überredet. 🙂 Allerdings wusste er auch nicht besonders viel über den Film. Und dann lief der Film und es war um mich geschehen. Schmetterlinge im Bauch. 🙂 Ich hab nur die ganze Zeit gedacht. Hey, den Typen kennste doch von irgendwo her und als ich nach meinen Recherchen bei Wiki darauf gestossen bin, dass es Rob Pattinson ist, der schon bei HP mitgespielt hat, hab ich mich tierisch für ihn gefreut, dass er so ne super Rolle gekriegt hat. Dann war erstmal gut. Dann fingen irgendwann die Gespräche mit Freundinnen und Bekannten an. Eine erzählte mir davon, dass sie richtig von Twilight besessen war.

  7. Maggie sagt

    2. Teil: Sie guckte jeden Abend den Film und erzählte mir von den Büchern. Kurze Zeit später – ich hatte es schon fast wieder vergessen – brachte sie mir das erste Buch mit. Natürlich hab ich erstmal mit dem Film verglichen aber spätestens beim 2. Buch war es um mich geschehen. Obwohl der erste und dritte Roman meine Favoriten bleiben. Tja, was fasziniert an Twilight? Mich hat diese bedingungslose Liebe und diese Selbstlosigkeit von Edward fasziniert. Man wünscht sich irgendwann auch so etwas zu erleben. Man möchte Bella sein. Ich frage mich ehrlich gesagt aber auch, ob die Filme ohne Kristen und Rob auch so einen Hype erlebt hätten. Die beiden haben schon eine ganz besondere Chemie. Das macht wohl das Besondere an den Filmen aus.

  8. milli sagt

    Bei mir war es genauso. Ich hatte auch erst den film gesehen, weil ich im TV bei einer dieser Nachmittagssendungen einige Ausschnitte gesehen hatte. Das Mädchen, worum es in dieser SEndung ging, war total verrückt nach Twiight und das ich von meiner Schwerster, die damals gerade 13 war, auch schon ein paar mal das Ohr abgekaut bekommen hab, hab ich mir den film angeguckt.

    Ich war von Anfang an hin und weg und ein bisschen peinlich war es mir, da mir bis dato noch nicht bewusst war, dass ich mit 23 nicht die älteste Interessierte war. Ich hab die Bücher innerhalb von 2 1/2 Wochen gelesen/verschungen. Tag und Nacht hab ich gelesen. Ich fand mich selbst gruselig. Irgendwann hat sich eine meiner Freundinnen peinlich berührt bei mir geoutet und wir waren beide froh, das wir schon mal uns hatten. Nach und nach kamen immer mehr hinzu.

    Ich hab festgestellt, dass sich mein Leben dadurch ein bisschen verändert hat. ich bin viel verträumter und nachdenklicher. Für mich hat Stephanie Meyer genau das wiedergegeben, was ich finde, was man fühlt, wenn man unsterblich verliebt ist (ob nun in einen Vampir oder Drachen oder eine Kräuterhexe) und dass auch andere Menschen sehr sehr sehr wichtig sein können, dass man auch Menschen auf andre Arten lieben kann.

  9. stew sagt

    jeder will halt ne stück vom kuchen^^

  10. Nia sagt

    @Maggie_also ich denk schon das es dennoch ein hype gegeben hätte. Wen alle davon aus gehen das Twilight wegen der Liebe so toll ist. Kommt jetzt drauf an ob nur Robert das so gut hin bekommt oder es alle geschafft hätten. Ich denke ne andere Bella hätte auch geklappt weil sich viele eh nie so eine wie Kristen dafür vorgestellt hätten. Und mittlerweile sind es die beiden eben und bei anderen hätte man sich auch dran gewöhnt.

  11. Amy. sagt

    tjaa twilight around the world hat 😛

    und damon is nach edward auch ein sehr heißer hahaha 😛

  12. Maggie sagt

    @Nia: Vermutlich hast du recht. Wir sehen jetzt in den Beiden Edward und Bella. Wobei die Film-Bella doch etwas kesser ist als die Buch-Bella. Aber ich glaube das muss so sein, sonst wärs ja nur kitschig. Bestimmt kommen manche Dinge im Buch besser rüber und andere im Film. Und trotzdem denk ich jetzt nicht unbedingt an Kristen oder Robert, wenn ich die Bücher lese. Zumal ich mich immer frage, wieso Bella sich für so unscheinbar hält und Edward sie trotzdem für wunderschön. Sie kann ihr Glück auch gar nicht fassen – schon klar.:-) Wer würde das auch? *schwärm* Aber ihr Wachstum und der Veränderungsprozess, den sie durchlebt, ist toll. Ich glaube ich könnte stundenlang über Twilight philosophieren.^^

  13. KStewRocks sagt

    Wie geil ist das denn? xD

    ich lach mich weg. Tony vom NCIS ist Team Edward *rofl*

  14. Maggie sagt

    Ja, und Courtney Cox ist auch super. Sie hatte Sexträume von Edward Cullen u. a. 😛

  15. Maggie sagt

    bzw. Courtney Cox-Arquette 🙂

  16. love_damon sagt

    ICH LIEBE IAN (DAMON) er is soo witzig und sieht verdammt gut aus ♥

    aber edward (rob) sieht auch gut aus .. 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.