Robert Pattinson und sein Roadtrip zum „Breaking Dawn“-Set!

Robert Pattinson New Moon Premiere 2009

In seinem neuen „Vanity Fair“-Interview hat Robert Pattinson auch über seinen Roadtrip nach New Orleans gesprochen.

Das er mit zwei Kumpels von Los Angeles aus zum Breaking Dawn-Set gefahren ist, ist nicht wirklich neu (oder doch?), aber vielleicht kennt ihr die folgenden Infos noch nicht.

„Es war toll“, sagt Rob. „Ich fuhr die ganze Zeit auf Anliegerstraßen. Ich habe mit dem iPhone navigiert.“

Sie fuhren durch Arizona und New Mexico, bis sie schließlich in dem Örtchen Zuni landeten. „Es sah überhaupt nicht wie Amerika aus. Ich und meine Freunde waren die einzigen weißen Leute.“

Im Ort Lubbock (Texas) spannten die Jungs in einer Bar aus, ganz ohne Paparazzi oder Fans, vorerst. „Niemand hatte mich erkannt. Und es war wirklich cool, dazusitzen und Chicken Wings und so zu essen.“

Er konnte für kurze Zeit er selbst sein, aber selbst in so einem Kaff konnte Robert Pattinson nicht ungestört seinem Privatleben nachgehen, „Sie finden es immer irgendwie raus.“

Plötzlich standen tausende Leute vor der Tür der Bar, die vorher noch die Oase auf Erden war. Sogar die Polizei musste anrücken um die Menge zu bändigen.

Wer möchte so ein Leben führen? Stars wie Robert Pattinson können einem manchmal wirklich Leid tun…

Foto: PR Photos

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

16 Kommentare

  1. Betty sagt

    Alles "kostet" im Leben, so ist das, egal wer das ist….

  2. missy sagt

    Wenns ihm nicht passt, soll er eine Gesichts-OP vornehmen und nach Timbuktu ziehen.

  3. kiwi sagt

    Ihr seit ja drauf…

    Das einziege was ihr ihm vorwerfen könnt ist das er mit dem Erfolg von Twilight nicht gerechnet hat. Das die Medien alles hochbauschen kann er nix für und das ihr hier Lästert finde ich nicht schön… Gerüchte hin oder her…

  4. missy sagt

    Weißt du Kiwi, Robs Verhalten finde ich auch nicht mehr schön. So einfach ist das. Wer sich panne verhält, den mag man eben irgendwann nicht mehr und dann wird gelästert. So ist´s im Leben, und auch in Robs, jawohl.

  5. kiwi sagt

    Nur weil ihr nicht bekommt was ihr wollt!

    Er verhält sich nicht wirklich anders als vorher auch.

  6. missy sagt

    Kiwi, was wollen wir denn??

  7. tata221188 sagt

    Ich kann mich da kiwi nur anschließen… Jeder hat ein recht auf Privatleben…das heißt auch Personen die in der Öffentlichkeit stehen…

  8. mel24 sagt

    Ich finde es auch blöd, wie über ihn gelästert wird. Und wo bitte verhält er sich panne?

  9. jenni sagt

    rob soll hier herkommen … ich lebe in einen dörfchen wo fast nur alte menschen rumlaufen xD ich glaub echt das den hier keiner erkenn würde . Meine Oma hat sogar rob's name falsch ausgesprochen

    Robert Parkinson (is kein witz) sie meinte dann zu meinen Opa

    ''oh guck mal heinz da ist der Robert Parkinson ,den findet Jenni so toll'' Tja also wenn rob je in ruhe gelassen werden will … hier ist er sicher ^^

  10. Anja sagt

    Bei mir wär er auch sicher *gg*

  11. Lisa sagt

    Ich finde das ganze Interview traurig. Er scheint doch darunter zu leiden und nicht mit allem so gut klar zukommen.

  12. nici sagt

    was ich nicht verstehe ist, wenn man rob nicht mag warum liest man sich dann die Beiträge durch?? ich les ja auch nichts über miley cyrus weil ich die unsympathisch finde! das sind wieder Leute die zu allem ihren Senf dazu geben müssen!sorry aber das musste jetz raus!

  13. Bipi sagt

    @Bichareh: kann sein, dass ich mich da jetzt täusche, aber Rob ist doch damals ans Set von "On The Road" zu Kristen gefahren, und nicht ans set von breaking dawn!?

    1. Bichareh sagt

      Hmm stimmt, du könntest Recht haben Bipi!
      Also war das ein anderer Roadtrip jetzt. 😉

  14. Lisa sagt

    oder der Interviewer hat es einfach falsch verstanden mit dem Roadtrip. Kann bei so einem langen Interview ja mal passieren.

  15. bella.new moon sagt

    Ganz klar jeder hat ein recht auf ein privatleben,egal um welches riesen idol es sich handelt, und es ist schade das man ihnen nicht diese privatsphäre ein wenig schenkt(wie paparazzis oder reporter die zu privat fragen stellen oder magazine die einen bullshit schreiben)denn wir würden es uns auch wünschen wenn wir in dieser lage wären,also man kann rob nicht vorwerfen das er es blöd findet und ihm stört, dass wo immer er auch hingeht ihn die paparazzis oder andere leute nicht mal ihne ruhe lassen können und ihm etwas ganz,normale privat zeit schenken können. und da tut er mir auch leid, und wann er sich panne verhält was ich auch nicht,dafür das er so berühmt geworden ist,ist er ganz schön am boden und bodenständig unn sympathisch geblieben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.