Robert Pattinson und Kristen Stewart: Verfolgungsjagd in Vancouver?

Robert Pattinson Kristen Stewart Convention 2010

Wie heute morgen schon berichtet, sind Robert Pattinson und Kristen Stewart gestern Nachmittag sicher für die Dreharbeiten zu „Breaking Dawn“ in Vancouver gelandet.

Summit hat die beiden Stars per Privatjet einfliegen lassen, allerdings ging etwas bei der Planung der Reise schief. Sie sollten schon im Flieger kontrolliert werden, damit sie nicht zu viel Zeit am Flughafen verbringen müssen.

Das hat Summit laut der Fanseite „Robstenation“ verpennt, so dass Robert Pattinson und seine Freundin Kristen Stewart die normale Route nehmen mussten.

In einem neuen Video, etwa 30 Minuten nach der Landung aufgenommen, bahnen sich Rob und Kristen ihren Weg nach draußen.

Danach soll es laut diversen Twittermeldungen und unserer Leserin Lisa zu einer regelrechten Verfolgungsjagd gekommen sein. Auf Twitter heißt es, dass zwischen 6 und 9 Autos die Verfolgung aufgenommen hätten.

Die Autos von Rob Pattinson und Kristen Stewart seien sogar bedrängt worden sein. Schließlich waren Robsten in einer Tiefgarage verschwunden, was keine Bilder für die Paparazzi bedeutete.

Also wenn man das so liest, ist es doch angebracht für die Beiden, immer den ein oder anderen Bodyguard an der Seite zu haben. Aber ob man sich von der Fotografenmeute das Leben beeinflussen lassen sollte, steht auf einem anderen Blatt geschrieben.

Fotografen gehören zum Geschäft, warum Rpattz und Kstew nicht einfach die Leute „in Ruhe“ ihre Bilder machen lassen und dann zum Hotel fahren, bleibt wohl deren Geheimnis. Auch sollte es kein Weltuntergang sein, wenn die Leute sehen, in welche Hoteleinfahrt die Stars einbiegen, früher oder später kommt das eh auf dem einen oder anderen Weg in die Öffentlichkeit.

Zum Teil nimmt das Züge an, wie damals bei Lady Diana. Davonfahren steigert nur das Risiko zum Opfer zu werden. Natürlich sollten auch die Paps mehr darauf achten, was sie denn gerade tun. Oft scheinen gute Bilder mehr Wert zu haben, als ein Menschenleben. Beide Seiten sollten sich aufeinander zubewegen und das ist jetzt nicht nur auf Robert Pattinson und Kristen Stewart bezogen.

Weitere Bilder gibt es übrigens bei Popsugar, gute Laune war an dem Tag sicher nicht angesagt. In dieser Woche beginnen dann in Vancouver die Dreharbeiten von „Breaking Dawn“, die hoffentlich wieder gesitteter ablaufen…

Foto: PR Photos

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

14 Kommentare

  1. Tina sagt

    Ha, und da frag ich mich, was sich hier einige dabei denken, die beiden wegen ihrer Bodyguars zu belächeln. Soviel zu Vorurteilen……..

  2. mel24 sagt

    Ich denke nicht, dass es etwas bringt, wenn sich die beiden von den Paps fotografieren lassen. Die werden Rob und Kristen trotzdem verfolgen. Immerhin wollen die keine Fotos auf denen die Stars freundlich lächeln, sondern auf denen zufällig grad was blödes passiert. Also ist wegfahren und in eine Tiefgarage abtauchen wohl das Sinnvollste….

  3. melanie sagt

    @mel24, da stimme ich dir zu…denn egal was auf den fotos zu sehen wäre, man würde immer eine dumme geschichte dazu erfinden. nichts sagen, nichts zeigen und so schnell wie möglich weg is hat deren form mit diesem ganzen hickhack umzugehen. es gibt immer leute die alles besser und anders machen würden.

  4. Loona sagt

    Ich sehe das wie mel24. Wie war das denn als Robert stundenlang von denen verfolgt wurde und sogar die Polizei gerufen hatte? Da ha er auch anfangs Fotos machen lassen und die wurden immer aufdringlicher. Und hinterher hieß es er wäre agressiv geworden und so. Ich finde es mittlerweile einfach nur KRANK wie die Paparazzies arbeiten und nicht nur bei den beiden auch bei anderen Promis. Und wenn die dann mal zu viel kriegen und die mal wegschubsen kriegen se ne Anzeige wegen "körperverletzung" wie damals bei Katy Perry und ihrem Mann . Warum dürfen die paparazzies alles und jeden belästigen und die Promis haben kein recht sich zu wehren oder zu schützen. Bis es wirklich mal so endet wie mit Diana!! Klar gehört das zum Promileben dazu, aber früher war es ja auch nicht so schlimm. Und die Stars hier in Deutschland werden auch nicht so extrem verfolgt.

  5. TwiMom sagt

    Es kommt nicht immer raus, in welchen Hotels unser Rob eincheckt. Während der Dreharbeiten in New York blieb das die ganzen Wochen über ein Geheimnis. Rob hat sich später in einer Talkshow darüber gefreut wie ein kleiner Junge. Mit welchen Kleinigkeiten man Promis eine Freude machen kann. 🙂

  6. bella.new moon sagt

    Bei den Verfolgungen von Robert und Kristen habe ich auch schon an Lady Diana denken müssen. Aber ich finde auch das sich fotographieren lassen nichts nützt, da die paparazzis es ja lieben fotos zu machen, wo sie die Stars bei irgendetwas erwischen, wie knutschbilder oder sonst was, und wenn sie sich einfach fotographieren lassen haben sie die stars ja nicht auf "frischer tat" ertappt, und dann würden sie einfach irgendetwas dazu erfinden, und sie trotzdem bis ins hotel verfolgen oder sonst wo hin, dass werden die immer machen, ob sie sich jetzt für paparazzi bilder hinstellen oder ob die bilder heimlich gemacht werden. Und jeder geht mit der paparazzi verfolgung anders um, und ich kann schon verstehen das die beiden keine lust haben sich immer von paparazzis fotographieren zu lassen und immer verfolgt werden, vor allem weil sie wissen das sich von paparazzis fotographieren zu lassen an der situation nichts ändert, und ich würde wahrscheinlich auch versuchen denen aus den weg zu gehen und sie so gut wie möglich ignorieren, wobei ich das natürlich nicht genau sagen kann, denn ich schätze jeder macht es etwas anderes wenn man in so einer situation ist (wobei dei meisten promis versuchen sie zu ignorieren)und wir sollten uns nicht immer aufregen wenn sie von den paparazzis genervt sind und sich auch nicht fotographieren lassen wollen, uns kann es ja egal sein ob sie sich von den paparazzis fotograhieren lassen wollen oder nicht, es ist ihre sache, und sie müssen damit gut umgehen können.

  7. missy sagt

    Ich finde das Verhalten von Rob und vor allem Kristen trotzdem lächerlich. Gerade da auf dem Video, da quiekt Kristen nur noch "sorry" und rennt los, als ob der Teufel hinter ihr her wäre. Wie lächerlich kann man sich eigentlich machen? Sollen sie die Fotografen doch hinter sich herfahren lassen. Was ist denn dabei? Getönte Scheiben von vorne bis hinten sind in USA doch erlaubt, wenn sie die haben, ist alles gut, wenn nicht, sollten sie sich welche organisieren. Man wird nur Opfer, wenn man sich auch zum Opfer machen lässt. Bald ist der Spuk doch eh vorbei. Für mich sieht das eher danach aus, als ob die beiden – vor allem aber Kristen – sich da selbst in eine Sackgasse manövrieren. Entspannungsübungen könnten helfen, ansonsten Baldrian.

  8. bella.new moon sagt

    @Loona du sagst es, die paparazzis weinen wie babys wenn sich die promis wehren und wenn sie sich wehren werden die auch noch meisten als übeltätter hingestellt und die paparazzis sind wieder die armen, und wenn die promis sich über die paparazzis aufregen sagt man immer wieder sie sollen sich nicht so anstellen. die paparazzis sind krank und einfach dumm. die paparazzis NERVEN riechtig. das musste ich noch los werden.

  9. emily sagt

    Ich kann meinen Vorrednerinnen nur zustimmen, ob sie nun Fotos machen lassen oder nicht das wird an dem Verhalten der Paparazzis auch nichts ändern. Und Missy ist ja ok wenn du Kristen nicht sonderlich magst aber manche Äusserungen über sie sind vllt.nicht so angebracht zumal sie nicht mal die Person ist die losrennt als ob "der Teufel" hinter ihr her wäre, denn das ist die Fotografin die wenig später die Fotos schiesst!!!

  10. missy sagt

    Nope, das ist Kristen. Hört man auch an den Stimmen. Bodyguard ist gleich hinterher gerannt. Zudem stehts auch im Text darunter. Und ist ja auch nicht das erste Mal, dass Kristen durch die Gegend rennt und sich die Kapuze über den Kopf zieht. Macht sie ja ständig…

  11. Lara sagt

    Da das Thema  Paparazzi-Verfolgungsjagd momentan wieder diskutiert wird und leider mal wieder Rob (und Kristen) davon betroffen ist, möchte ich nochmal auf unsere Website  hinweisen, mit einer Petitionsliste gegen den ganzen Terror. Bichareh hatte ja letztes Jahr ende Juli freundlicherweise schon einmal einen Artikel über uns geschrieben und wir würden uns sehr, sehr freuen, wenn er dies noch einmal tun würde 🙂 Wir haben zwar jetzt schon sehr viel mehr (ca. 1100) Unterschriften, aber diese sind trotzdem noch zu wenig um etwas damit anfangen, beziehungsweise ausrichten zu können.  Wer Lust hat kann sich gerne noch eintragen, die Aktion wird vorraussichtlich bis Ende dieses Jahres laufen. Vielen Dank schonmal im Vorraus 🙂

    Das germans-save-rob Team

  12. emily sagt

    Dann bin ich wohl blind oder kann nicht lesen. Und die Frau die das Video gedreht hat schrieb selbst in ihrem Twitter Account das es ihr nicht möglich war von Kristen ein Video zu machen weil sie vor Rob draussen war!!!

  13. RobFan sagt

    Ich finds einfach nur noch erbärmlich, wie skrupellos manche Paparazzis vorgehen, nur um ein paar Fotos zu schießen. Ich verstehe absolut, dass Rob und Kristen sich das nicht gefallen lassen (wollen). Aber die Versteckspielerei und das ewige Davonfahren führen im Prinzip auch zu nichts. Außer dazu, dass sie noch mehr belästigt werden und es im schlimmsten Fall zu einem Unfall kommt…

  14. anonymus sagt

    @missy: Tut mir leid, aber das ist mal so gar nicht Kristen. Kristen ist vor Rob rausgekommen und es gibt nur ein Bild von ihr, zu sehen auf youtube. Da kannst du auch sehen, dass sie etwas ganz anderes trägt. Außerdem würde sie nie "Sorry" rufen und dann los rennen. Sie ist immer total still. Und was die anderen angeht, ich schließe mich denen an, die sagen, dass es überhaupt nichts bringen würde, wenn Rob und Kristen sich hinstellen und Bilder von sich machen lassen würden. Die könnten sich sogar in den Arm nehmen und abknutschen, ab dem Moment, wo sie sich abwenden würden, wäre die Hetzjagd eröffnet. ich glaube nicht, dass irgend jemand von uns auch nur im Entferntesten erahnen kann, wie nervig ein solches Verhalten von den Papz sein kann. Deshalb sollten wir schweigen und uns an unserer Freiheit freuen. Paparazzi sind Schmeißfliegen, abartiges Volk!!! Unterschreibt die Pedition, das ist eine tolle Sache… 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.