Robert Pattinson und Kristen Stewart bei der Paarberatung?

Robert Pattinson Kristen Stewart Convention 2010

Wenn es um Robert Pattinson und Kristen Stewart geht, gibt es eine goldene Regel – mal sollte nie den Meldungen der „InTouch“ glauben!

Deshalb ist die folgende News auch mit einem Augenzwinkern zu betrachten, auch wenn einem dabei eher zum Heulen zu Mute ist.

Angeblich gehen Robert Pattinson und seine Freundin Kristen Stewart jetzt zur Paarberatung! Grund: Ihm sei es „ernster mit der Beziehung“ und sie solle auf das selbe Level kommen.

„Rob ist älter als Kristen und wesentlich erwachsener. Er sieht sich schon bald verlobt, aber sie ist noch nicht einmal bereit ihn in der Öffentlichkeit zu küssen“, plauderte ein angeblicher Freund von Robsten.

Das ist natürlich völliger Quatsch, genauso wie die Meldungen, Robert und Kristen hätten geheiratet, Vierlinge auf die Welt gebracht oder sich diverse Liebesnester zugelegt. Meinen übrigens auch die Kollegen von „Gossip Cop“, für die solche erfunden Nachrichten natürlich ein gefundenes Fressen sind.

Wenn man sich Interviews mit den Beiden anschaut, ist der Eindruck eher umgekehrt. Das Kristen (etwas) erwachsener ist als Robert. Aber genau DAS kindliche an ihm lieben ja viele Fans.

Was man sich natürlich gleichzeitig fragen kann, warum die Bosse dieser Magazine nicht den nötigen Ehrgeiz und Seriösität besitzen, möglichst wahre Storys zu veröffentlichen. Wenn es nur das wäre…sie erfinden die Meldungen ja noch selbst, das ist schon wirklich kriminell.

Robert Pattinson und Kristen Stewart werden höchstwahrscheinlich auch nicht gemeinsam zur Oscar Verleihung am 27. Februar kommen, das würde dem Getratsche sicher nur wieder Flügel verleihen.

Foto: PR Photos

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

4 Kommentare

  1. bella.new moon sagt

    Was soll man da zu noch sagen, ja einfach kriminell das die ohne Konsequenzen solche Lügen erfinden. Gewisse Magazine glauben auch sie könne schreiben was sie wollen und sei es noch so eine riesen große Lüge, ohne das ihnen was passiert, ärgerlich einfach, aber über solche Meldungen kann ich nur mehr lachen.

  2. marnie sagt

    Die Bosse dieser Magazine können keine realen Stories drucken, denn dann würden sie ihre Käsblättchen nicht verkaufen. Was gibt es denn in letzter Zeit foe "aufregende Ereignisse" bei Kristen und Robert? Zu blöde – da läuft alles in normalen Bahnen (das kann man mit angeblichen Insidern ändern!), da gibt es keine Skandale (da stricken wir uns doch welche, das ist kein Problem), neue Fotos gibt es auch nicht (aber da können wir alte Aufnahmen hernehmen die nicht besonders hübsch aussehen und ein verfälschtes Bild geben, die dummen Leser werden das schlucken).

    Und das ist ja nicht nur bei Kristen und Robert so. Warum zum Teufel können diese Blättchen existieren und weiter ihr Gift verstreuen — weil es genügend neugierige Leser gibt die die Magazine kaufen, anstatt dieses Geld sinnvoll auszugeben.

  3. missy sagt

    Allerdings ist Rob gar nicht so erwachsen, wie man es in seinem Alter annehmen könnte. Im Gegenteil, ich bezweifle, dass Rob überhaupt irgendetwas wirklich ernst nimmt.

    Die Klatschblätter ernähren sich davon, Geschichten zu erfinden, und das nicht schlecht. Der Markt für diese Storys ist gegeben, warum ihn also nicht sättigen? Die Gesellschaft braucht solche Magazine, das zeigt sich ja an den Umsatzzahlen.

  4. Ginny sagt

    Diese Klatschzeitungen könnten ja berichten, was der jeweilige Promi tatsächlich gerade so tut. Über aktuelle Filme und Dreharbeiten z. B. Im Falle von Robert und Kristen würde uns alle das doch brennend interessieren. Vor allem wenn es lügenfrei ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.