Robert Pattinson Interview: Keine Lust auf Geld und Ruhm!

robert pattinson eclipse

Robert Pattinson ist gefeierter Twilight-Star, aber je berühmter er wird, desto größer wird scheinbar sein Leid in der Öffentlichkeit zu stehen.

Man bekommt immer mehr Interviews zu Gesicht, nach dem man ihn am liebsten mal in den Arm nehmen will und an den Backen ziehen und in den Haaren wuscheln, haha.

Klar, der junge Mann wird verfolgt ohne Ende. Sei Es von seinen Fans oder den Paparazzi oder den Medien. In einem Interview für die spanische Glamour hat Robert Pattinson jetzt erneut sein Leid beklagt. 😉

Naja…mehr oder weniger. Also wie ich das rauslese, hat er einfach keinen Bock auf so große Produktionen und möchte einfach wieder Spaß an seinem Job haben ohne von jedem erkannt zu werden. Richtig?

Ich habs euch mal übersetzt, kann aber nicht sagen wieviele Wochen das Interview schon alt ist. Kann sein dass ihr Twi-Hards schon mal davon gehört habt. 😛

Übrigens gibt es auch in diesem Artikel keine Bestätigung für seine Beziehung mit Kristen Stewart, ihr braucht gar nicht so zu lauern, Mädels!!!

Sorry für die stellenweise holprige Übersetzung…

Hattest du schon eine persönliche Krise, jetzt da du in den Zwanzigern bist?
Natürlich! Wir haben alle unsere Jugend gelebt, als wäre es eine Periode von Freiheit und wir akzeptieren die Welt nicht wie sie ist, aber wenn du 20 oder 21 Jahre alt wirst, realisierst du, dass du dich nicht selbst anpassen und die Realität akzeptieren musst.

Es gibt keinen Teenager, der nicht eine Identitätskrise hatte. Als ich 22 Jahre war hatte ich diese Krise, als ich dachte ich sei jetzt nicht mehr jung, und ich bin besessen damit zu denken, dass ich ein Schwindler bin, Charaktere zu spielen, die nichts mit mir gemeinsam haben. Glücklicherweise hab ich die Phase überstanden.

Wie lebst du damit, dass jeder ein Stück von dir abhaben will?
Die wichtigste Sache ist Kontrolle über dein Leben zu behalten, versuche es so sehr zu kontrollieren wie du kannst. An der einen Hand hast du Fans die dich verfolgen, Fotografen, und dass kann die Angst machen, aber zur gleichen Zeit hast du das Glück großartige Projekte wie Remember Me angeboten zu bekommen, was ein Projekt war, dass ich so lange wollte und nicht viele Schauspieler Zugang dazu haben. Aber ich muss zugeben, zu viel Aufmerksamkeit macht die Paranoid.

Hast du Angst vor dem der du bist?
Klar! Jetzt passe ich auf jeden Schritt den ich mache auf, ich habe auch wenig Freizeit, ich kann es mir nicht erlauben einen Fehler zu machen, aber ich habe auch Angst erfolgreich zu sein. Am Ende werde ich so oder so verlieren.

Viele Leute sagen, dass deine Karriere exakt genauso ist wie die von Leonardo DiCaprio nach Titanic, was denkst du darüber?
Es ist seltsam, weil ich angefangen habe in vielen Independent Filmen und DiCaprio war für einen Oscar nominiert als er 11 war oder so. Die Situation ist eine andere. Er wusste immer, dass er Schauspieler werden will und ich hatte einfach die Chance bekommen dazu. Der Nachteil ist, mit so viel Aufmerksamkeit um mich herum sehe ich nicht die Möglichkeit zu lernen wie er gelernt hat, als er ein Kind war in Hollywood.

Der Druck Robert Pattinson zu sein, muss sehr stark sein, ein Schauspieler zu sein, von dem erwartet wird Millionen zu machen. Du bist schon eine Marke.
Ich kann nicht abstreiten, dass dieses das wahre Monster ist und es begünstigt mich nicht, es arbeitet gegen mich. Ich meine, je mehr Menschen denken sie würden mich kennen, um so mehr möchte ich mich verstecken und mich selbst mit anderen Dingen identifizieren.

Leute fragen mich oft ob ich Angst habe vor einer Typveränderung, aber was mich erschreckt ist, viel Geld zu machen mit nur einem Charakter, weil das meine Karrieremöglichkeiten limitiert. In Hollywood dreht sich alles um Einspielergebnisse.

So bald du einen Film machst der einschlägt wie eine Bombe, stecken dich viele Leute in eine Schublade und sagen das du fertig bist. Das ist nicht fair, weil nicht alles was du machst sich in Gold verwandeln wird, und ich möchte Filme auswählen mit verschiedenen Farben.

Was für Filme möchtest du machen?
Ich will kleine Filme machen, dass kann mich aber in zehn Jahren arbeitslos machen. Also muss ich umsichtig über jeden Schritt den ich mache nachdenken. Ich weiß, ich kann nicht komplett den Blockbustern den Rücken kehren.

Gibt es einen Schauspieler, zu dem du aufschaust?
Joaquin Phoenix und Ryan Gosling haben tolle Filme gemacht. Aber Joaquin ist mein Held, weil alle seine Karten wild sind und es ihn nicht interessiert, was die Leute in der Industrie über ihn denken.

Jetzt sag mir die Wahrheit…bist du Single?
Und damit sind wir hier fertig (lacht), bin ich Single?

Fakt ist: Der Rummel um Robert Pattinson wird noch mindestens solange anhalten, bis Twilight Breaking Dawn über die Bühne gegangen ist. Danach wird man sehen ob er sich etwas zurückzieht und der Wahnsinn um ihn nachlässt. Genauso verhält es sich mit Kristen Stewart, sie meidet ja auch eher die Öffentlichkeit…

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

22 Kommentare

  1. marnie sagt

    Danke für die Übersetzung – ein Interview, das einiges erklärt. Und tyyypisch die Beantwortung der letzten Frage mit einem "Augenzwinkern" und einer Gegenfrage …

  2. Stellar sagt

    Ich würde ihm nach BD echt ne Pause gönnen, bis sich der Hype etwas gelegt hat und er noch so viele kleine bezaubernde Filme wie <> drehen kann. Ich hoffe es wird immer genug Menschen geben die ihn nicht nur als Edward sehen, sondern als tollen Schauspieler akzeptieren, ob es so gelingt wirds sich zeigen…

  3. Stellar sagt

    Huch, dort in den Klammern sollte Remember Me stehen, hat sich einfach weg gezaubert 😉

  4. Maggie sagt

    Was will denn die Bekloppte mit der Puppe von Rob? :-O Seltsam, dass er sie erst ganz entsetzt anstarrt aber dann doch ganz normal mit ihr redet. Allerdings hab ich irgendwann keinen Ton mehr. 🙁

    Das Interview klingt traurig und er drückt sich auch recht vorsichtig aus oder es liegt an der holprigen Übersetzung. 😛 Der Teil mit den verschiedenen Farben gefällt mir besonders und es zeigt mal wieder wie weise er sich ausdrücken kann. Ich würde auch sagen: Pfeif auf die Meinung der Anderen und mach was dir gefällt.

    Das Bedürfnis ihn zu knuddeln und zu wuddeln ist bei dem Interview wirklich besonders hoch. *seufz*

  5. Anmi sagt

    Genau das, was Rob in diesem Interview sagt, habe ich schon in meinem Kommentar vom 18.4. (Robert Pattinson & Kristen Stewart ohne Twilight chancenlos?) geschrieben! (da kannte ich das Interview aber noch nicht, ehrlich). Tja, es gibt immer eine Schattenseite. War mich sehr freut ist, dass er sehr realistisch und nüchtern seine Situation einschätzt – ein cleverer Bursche eben. Damit werden sich wohl alle bescheuerten Diskussionen bezüglich Vorbild und so (Robert Pattinson ist wieder da! Erstes Bild nach Budapest in London!) erübrigen.

    Ich mag ihn immer mehr, den Rob!!!

  6. Hummel sagt

    Der Martin will Rob knuddeln und durch seine Haare wuscheln!!! Ich kann nicht mehr! Wir scheinen auf dich ganz schön abzufärben. Du musst mich dann aber mitnehmen, dann wuscheln wir ihn gemeinsam durch! Juhuu!

    In solchen Interviews merkt man tatsächlich, dass er was in seinem hübschen Köpfchen hat. Auch wenn er manchmal so einen Käse wie das mit der Vagina-Allergie von sich gibt. Aber das macht ihn ja noch interessanter! Er ist manchmal irre komisch und dann wieder ganz ernst.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das alles nicht einfach für ist. Er muss sich um so viele verschiedene Dinge Gedanken machen. Und hatte gar keine Zeit sich an dieses neue Leben zu gewöhnen. In London läuft der Hase ja ein wenig anders als in LA, da kriegen ja schon die ganz Kleinen mit wie das Leben von den ganzen Stars so läuft.

  7. Anmi sagt

    Ich glaub, diese Vagina-Allergie-Geschichte und andere lustige Sachen hat er mit totaler Berechnung gesagt. Er findet es toll, die Journalisten zu verars****, ganz sicher. Das ist sozugagen seine Rache. Ich wette, er lacht sich dann über die Berichte kaputt. Richtig so!!!!

  8. Maggie sagt

    @Anmi: Was heißt hier eigentlich bescheuerte Kommentare? Ich finde es war eine ganz normale Diskussion von Menschen mit verschiedenen Meinungen. Jeder hat doch das Recht auf freie Meinungsäußerung und dann musst du diese mit dieser Bemerkung nicht abwerten. *tz*

  9. Anmi sagt

    @Maggie

    natürlich hat jeder das Recht, seine Meinung frei zu äußern! Ich finde nur, dass einiges doch sehr in Roberts Persönlichkeit eingreift und es sich einfach nicht gehört, ein krasses Urteil über jemanden zu fällen, den man überhaupt nicht persönlich kennt und dessen Situation man nicht beurteilen kann. Denn das kann keiner hier im Forum – ich selbstverständlich auch nicht.

  10. Amy. sagt

    typische antwort zur letzten frage ^^

  11. marnie sagt

    Anmi zu 13Uhr 21: Woher willst Du das wissen? Kennst Du ihn persönlich, wenn Du das glaubst? In einem Interview vor einiger Zeit stand, dass die Fragen und Antworten vorher abgesprochen sind, auch wenn sie wie spontan rüberkommen. Und bei dieser Antwort, die typisch für ihn mal wieder aus dem Bauch kam und OHNE Pressetussi dabei, sagte er noch, dass er sich freue, einmal FREI antworten zu können.

    Das ist nicht von mir, dqs haben auch andere gelesen und stand auch bereits in einigen Kommentaren. Er verarscht ja nicht nur die Journalisten, sondern vor allem seine teils sehr jungen Fans – und auch DAS sollte man bei aller Sympathie – die auch ich für ihn hege – nicht vergessen.

  12. Maggie sagt

    Ich glaube nicht, dass wir in der Diskussion ein krasses Urteil über ihn gefällt haben. Ganz im Gegenteil. Es wurden Meinungen ausgetauscht und Bedenken geäußert. Keiner hat sein Verhalten veruteilt. Wenn doch wüsste ich gerne welche Stellen du meinst, Anmi. 🙂

  13. Io sagt

    "bin ich single?" lol süß….

    hahah og was ist das für eine verrückte… bei mir auch…keinen ton…

  14. Anmi sagt

    @marnie: was ist denn das für eine Frage? Natürlich ist das nur mein Eindruck (wie die Formulierung "ich glaube" ja schon sagt). Dass die Fans immer mit auf der Strecke bleiben ist tragisch aber unvermeidbar. Was hat er denn für eine Wahl bei der ganzen Hysterie? Es lässt ihm doch niemand (Fans und Journalisten) die Privatsphäre, auf die doch eigentlich jeder ein Recht hat. Klar muss ein Star da Abstriche machen, aber zur gläsernen Person muss sich niemand erniedrigen lassen.

    tbesonders wohlge

  15. Anmi sagt

    upps, die letzte Zeile hat sich verselbständigt; bitte ignorieren

    @Maggie: ich meine vor allem solche Aussagen, die ihn in einem Atemzug mit "Alkoholabhängigkeit" und "Vorbildfunktion" nennen, wegen eines Schnappschusses, auf dem er sich möglicherweise (warum auch immer) nich so wohl gefühlt hat.

    Wir (ich zumindest) sind doch hier, weil wir uns freuen, von Martin so gute und lustig aufbereiteten Infos zu bekommen. Da muss man sich doch nicht so aufregen und in Sachen reinsteigern.

    Ich werde zu diesem Thema jedenfalls nichts weiter sagen!

  16. andrea sagt

    tja ganz meiner meinung, man sollte und darf in den ganzen interviews nicht zuviel hinein interpretieren, gerade bei aussagen die so schelmisch rüberkommen, denn rob kann doch so gut wie gar nicht mehr frei sprechen,fast alles wird vorgegeben oder zensiert, er selbst hat vor längerem bei einem interview gesagt das der robert den die fans kennen eigentlich gar nicht er selber ist sondern der, der von den medien ins leben gerufen wurde, also daher schon traurig und schade kennen sein wahres ich bestimmt nur seine wirklichen freunde und familie und alles andere ist zum größten teil schowbuissness, obwohl ich gern mal den wirklichen menschen robert pattinson kennenlernen würde und seine wahre meinung über diese ganze situation, da würden viele bestimmt nicht so gut wegkommen, aber auch das darf er ja nicht weil sonst vielleicht die quote gefährset ist

  17. Maggie sagt

    @Anmi: Das diese Begriffe eher allgemein gehalten waren und nicht als Verurteilungen gemeint waren, hast du dann wohl nicht verstanden.

    @Andrea: Ich denke trotzdem so komplett kann sich kein Mensch verstellen. Klar, wollen die ein ganz bestimmtes Image rüber bringen aber sein wirkliches Ich kann er nicht komplett verbergen. Was man zwischen den Zeilen wahr nimmt oder auch in Video-Interviews an der Körpersprache sieht, ist denke ich der wahre Rob. Im Details-Interview nimmt man sehr viel davon wahr.

  18. marnie sagt

    Hier darf jeder seine Meinung sagen, und jeder sollte das auch akzeptieren, denn wir haben keinen beleidigt. Ich muss nicht alles gut finden, was ein Schauspieler von sich gibt. Und ich darf eine andere Meinung als andere Forenteilnehmer haben, denn es gibt ausreichend junge Schauspieler, die trotz allem Fangekreische, Ruhm, weniger Privatleben, Freundin, die sie nicht verstecken oder irgendwelche albernen Geschichtchen erzählen, ein fast normales Leben leben, weiter zur Schule gehen, studieren, vernünftige Interviews geben ohne andere zu verar… Dass nun dieser knapp 24jährige junge Mann teilweise wie ein Gott verehrt wird, ist ihm selbst gewiss nicht sehr angenehm, aber er (und auch die Leser hier) muss sich gefallen lassen, dass es auch ein paar Menschen gibt, die bei gewissen Fotos nicht rumeiern und sagen, er habe wohl einen schlechten Tag gehabt, sei Müde, blablabla.

  19. marnie sagt

    Ich melde mich mal lieber auf DIESES Thema auch nicht mehr, bin zum Glück schon lange nicht mehr ein Teenie, sonst schlagen die Wellen wieder hoch. Ein wenig Kritik hat noch nie geschadet, aber ALLES entschuldigen zu wollen schon. Noch einen netten Sonntagausklang 😉

  20. Kiwi sagt

    Kinderkram sag ich nur…

    Kritik gehört zum Leben und ist nicht negativ gemeint. Nur durch Kritik lernt man! So viel dazu. Im Video ist Rob glaube ich erstmal einfach entsetzt über die Puppe ( wäre ich auch, sage nur Voodo ) bis ihm jemand sagte das er das sei und das es eine Puppe von Reval ist. Glaube die sah ihm nicht wirklich änlich oder er konnt nicht glauben das das er sein soll.

    Kann das sein das dass Interview zu der Remember me zeit in New York geführt wurde? kommt mir leicht bekannt vor… was an der anderen übersetzung liegen könnte.

  21. Sparkle sagt

    würde er die letzte Frage nicht einfach verneinen, wenn er kein single wäre??? früher (zb. in einem interview in der elle show) hat er diese frage jedenfalls mit einem NEIN beantwortet…ich finds schon komisch.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.