Rihanna ärgert Donald Trump und singt lieber bei NBA-Spiel!

Rihanna Grammys 2011 2

Einmal mehr hat sich Superstar Rihanna als echte Diva präsentiert und hat sich ausgerechnet Milliardär Donald Trump zum Feind gemacht.

Eigentlich sollte RiRi in Trumps privaten Club „Mar-a-Lago“ in Palm Beach auftreten und dafür $500.000 kassieren. Anlass war eine Spendengala für gut Betuchte um für das Dana Farber Krebsinstitut in Boston Geld zu sammeln.

Nur ein paar Stunden vor dem Auftritt sagte Rihanna ihren Gig ab, angeblich weil sie kränkeln würde. Pustekuchen! Stattdessen stand sie an einem ganz anderen Ort auf der Bühne.

Beim NBA All-Star Games in Los Angeles schmetterte sie mit Drake ihr „What’s My Name“ auf die Bretter, von wegen krank! Donald Trump ersetzte Rihanna kurzfristig mit Jennifer Hudson, beklagte sich aber hinterher…

„Ich denke, dass Rihanna uns im Stich gelassen hat, war beleidigend für jeden. Aber das Rihanna zum NBA All-Star Game gegangen ist und performt hat, nachdem sie uns erzählte sie wäre krank, das ist einfach ein Mangel an Respekt.“

Er fügte aber hinzu, dass niemand sie vermisst hat. „Jennifer ist ein hübsches Mädchen. Sie kam an ihrem freien Tag, obwohl sie fast jede Nacht performt. Sie ist ein unglaubliches Talent und ihre Stimme ist besser.“

Recht hat er. Rihanna ist lange nicht der Nabel der Welt. Hier ist noch ein neues Interview mit ihr, darin erzählt sie, dass ihre neue Tour noch größer wird als die letzte (wen sie denn kommt…).

Foto: PR Photos

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

3 Kommentare

  1. RiRI sagt

    Na und ? Ihr auftriit bei dem NBA-All Star Game war grandios!!! Und ich stehe immer hinter ihr <3

  2. erwa sagt

    ich auch.

    ich hoffe rihanna kommt nochmal nach berlin x3

  3. Melle sagt

    So ein Quatsch diese Veranstaltung war doch noch vor den Grammys außerdem sagte sie schon seit Wochen das sie bei NBA performt. Sie ist ein Superstar aber kann auch nicht auf 2 Hochzeiten tanzen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.