Reese Witherspoon in Tränen nach „Water For Elephants“-Dreh!

Water For Elephants Rob Pattinson 560
Robert Pattinson & Reese Witherspoon - "Water For Elephants"

2011 wird ein tolles Filmjahr – ganz besonders heiß erwartet wird „Water For Elephants“ mit Robert Pattinson und der bezaubernden Reese Witherspoon!

In einem neuen Artikel der „LA Times“, wird ein kleiner Ausblick auf den Film gegeben, inklusive Interviewauszügen mit Reese.

Der WFE-Dreh war nicht nur ultra schön, sondern auch ultra emotional! Eine ganz besondere „Person“ hatte es Reese Witherspoon angetan, weshalb sie nach Drehschluss bitterlich angefangen hat zu heulen.

Elefantendame Tai hat mit Reese und Robert Pattinson gleich zwei prominente Fans hinzubekommen!

„Den Tag an dem ich ihr Goodbye sagen musste, weinte ich die ganze Zeit.“ Rob hatte sogar seine Rolle von dem Tier abhängig gemacht, Tai war es die ihn überzeugt hatte mitzumachen.

„Es war eine der außergewöhnlichsten Film-Erfahrungen meines Lebens. Du arbeitest mit Schauspielern und Regisseuren, aber diese vollständige, nonverbale Beziehung zu einem Tier zu haben, mit dem wir alle sehr verbunden waren, war sehr magisch.“

Water For Elephants basiert auf einem Buch aus 2006 und dreht sich um einen früheren Studenten der Tiermedizin namens Jacob (Robert Pattinson), der sich in die Zirkus-Artistin Marlena (Reese Witherspoon) verliebt hat. Beide teilen ihre Leidenschaft für diverse Zirkustiere wie Pferde, Kamele und natürlich Elefanten.

Robert Pattinson Tai 560

Vor Produktionsbeginnt hat Regisseur Francis Lawrence den Cast und Elefantin Tai auf die große Elefantenranch in Perris, Kalifornien eingeladen, auf der sie lebt.

„Ich will ehrlich sein – ich habe den Trip zu den Elefanten genutzt als Köder für die Schauspieler“, scherzt Lawrence. Was ja auch irgendwie funktioniert hat.

Mit Robert Pattinson, Reese Witherspoon und Christoph Waltz hat er drei der größten Stars der letzten Jahre an Land gezogen.

Reese fühlte sich so hingezogen zu dem großen Tierchen, dass sie sich sogar mit dem Rüssel hochheben ließ.

„Sie ließen mich hochheben und ich habe nur geschrien. Sie könnte dich zerdrücken, aber sie kennt den exakten Druck, den sie bei dir einsetzen muss.“

Stimmt…einmal drauftreten, schon ist die ‚Ameise‘ Mensch einfach zerlatscht. Aber alles gutgegangen, auch wenn nicht alles nur Friede Freude Eierkuchen war am Set!

„Es gab eine Reihe wirklich irrer Momente im Film. Ein paar Zebras sind ausgeflippt während einer Szene und fingen an zu bocken und treten, und wir sind alle zum Schutz weggerannt. Kamele bissen Leute und haben sie angespuckt. Aber das Lustigste daran war, dass Tai die beständigste war: eine gelassene, einfach unbekümmerte Präsenz.“

Gerade wird oder wurde übrigens der Nachdreh von Water For Elephants durchgezogen, dann ist aber wirklich Schluss. Am 21. April kommt der Film mit Robert Pattinson und Reese Witherspoon ins Kino!

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

3 Kommentare

  1. Lisa sagt

    hxxp://robstenation.blogspot.com/2011/01/more-new-pics-of-rob-on-wfe-yesterday.html
    es gibt neue Setbilder von gestern. Rob mal wieder mit Kippe.

  2. Ginny sagt

    Wenn man das so liest, möchte man glatt ein Elefant sein. *seufz* Sie durfte schließlich mit Rob kuscheln. *träum*

  3. NaTi sagt

    robert ist schon ne geile sau..den würde ich definitiv von der bettkante schupsen, denn auf dem boden ist mehr platz!! 😉

    jetzt im ernst, ich freu mich schon sehr auf den film..

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.