Paris Hilton: Plattenvertrag mit Label von Lil Wayne

Musikalisches Comeback

0 Kommentare
Hakkasan Las Vegas Paris Hilton 2 250x375

Paris Hilton | PR Photos

Nur Businessfrau zu sein, genügt Paris Hilton (32) offenbar nicht. Deswegen wagt sie sich jetzt an ihr musikalisches Comeback und der erste Schritt dafür ist schon gemacht. Sie hat ihren zweiten Plattenvertrag in der Tasche und das bei einem ganz bekannten Label.

Cash Money Records ist für seine Künstler wie Lil Wayne, Nicki Minaj, Drake und Busta Rhymes bekannt, nur um eine kleine Auswahl zu nennen. Die Hilton reiht sich in diesen elitären Kreis natürlich fast nahtlos ein.

Mitbegründer und Rapper Birdman (echter Name: Bryan Williams) begrüßte die Millionenerbin via Twitter in seiner „Familie”. Sie antwortete, „Danke BO$$! Ich freue mich, Teil der Familie zu sein.”

Das neue Album von Paris soll vorwiegend House-Musik beinhalten, was nicht wirklich eine Überraschung ist, weil sie schon als DJane um die Welt tourte und mit einigen großen Namen der Branche kollaborierte. Produziert wird es von Afrojack und als Gast wird auch Lil Wayne zu hören sein.

„Das Album unterscheidet sich sehr von meinem ersten Album”, verriet Paris Hilton im Interview mit ‚Showbiz411′. „Es dreht sich echt um House-Musik.”

Ihre erste LP erschien 2006 und hieß ganz simpel „Paris”. Daraus ging unter anderem die Debütsingle „Stars Are Blind” hervor. Die Platte verkaufte sich immerhin 198.000 Mal und schaffte es bis auf Platz 6 der US-Charts.