Pamela Anderson und Christian Serratos für PETA!

PETA Pam Robben 300
Pamela Anderson für PETA

Pamela Anderson mag vieles sein: Billig, pleite, aufgeblasen. Aber eines müssen wir ihr an dieser Stelle hoch anrechnen – sie hat ein Herz für Tiere!

Sie und viele andere Promis setzen sich für eine Kampagne der Tierschutzorganisation PETA ein, gegen die grausame Robbenjagd in Kanada.

Jedes Jahr wird in dem Land, von der Regierung abgesegnet, zur Robbenjagd aufgerufen. Kleine Robbenbabys werden brutal abgeschlachtet, erschossen, erschlagen, gehäutet. Alles nur zur Unterstützung der Pelzindustrie.

Pelze die niemand brauch. Pelze die nur von aufgeblasenen Trotteln getragen werden, die nicht wissen wohin mit ihrem Geld. Schonmal was von Kunstfell gehört?

Pünktlich zu den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver will die PETA Druck auf die Regierung machen, endlich mit dem grausem Morden aufzuhören!

Und diese Promis setzen sich schon aktiv für den Robbenschutz ein: Neu hinzugekommen ist, wie oben erwähnt, Busenwunder Pamela Anderson. Ex Playboy-Bunny Holly Madison, Twilight „New Moon“-Star (Angela Weber) Christian Serratos, Promiblogger Perez Hilton, Radprofi Levi Leipheimer, Schauspielerin Jennie Garth und auch Kelly Osbourne ließ sich nicht zweimal bitte.

ChristianSerratosGERMAN72
Christian Serratos für PETA

Ob allerdings Vladimir Putin wirklich gegen das Abschlachten der Tiere ist, wie Pam sagt, wagen wir einfach mal kritisch zu hinterfragen. Er ist ja nicht gerade dafür bekannt Menschenrechte konsequent durchzusetzen, geschweige denn sich für Tiere einzusetzen.

Was ich mit Barack Obama, Vladimir Putin und dem Dalai Lama gemeinsam habe? Wir sind alle gegen das Massaker an Babyrobben.

Wusstet ihr eigentlich das sie gebürtige Kanadierin ist? Vielleicht liegt es ihr deshalb besonders am Herzen die Fangquote von derzeit 238.000 Robben auszulöschen.

Auch wir Normalos können was tun. Geht auf die Website http://www.PETA.de und informiert euch, nehmt an Petitionen teil und tragt vielleicht auch einen kleinen Teil zum Schutz der Tiere bei.

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.