Nina Dobrev: Ohne „Twilight“ gibt es keine „Vampire Diaries“

Nina Dobrev MTV Movie Awards 2011
Nina Dobrev | PR Photos

Vampire sind seit einigen Jahren ganz schwer angesagt, der Grund: Die „Twilight“-Filme mit Robert Pattinson & Kristen Stewart und natürlich die US-Erfolgsserie „Vampire Diaries“, mit Ian Somerhalder, Paul Wesley und der wunderbaren Nina Dobrev!

Nina hat jetzt in einem neuen Interview mit den MTV News über die vermeintliche Rivalität zwischen beiden filmischen Werken gesprochen und den mega Erfolg der Kinovampire. Keine Angst, sie findet nur nette Worte…

„Ich denke, wir freuen uns wirklich füreinander. Ich bin glücklich, dass sie existieren, weil es uns wegen ihnen gibt. Ihr Erfolg ist unser Erfolg.“ Sie bringt es damit exakt auf den Punkt!

Bald endet ja die Twilight-Saga furios mit „Breaking Dawn“, Nina Dobrev freut sich gar nicht drauf – ganz im Gegenteil. „Ich bin irgendwie traurig, dass die Filme fast vorbei sind.“

Aber nur fast, denn erst in anderthalb Jahren ist endgültig Schluss mit Edward und Bella oder Robert Pattinson und Kristen Stewart als filmische Blutsauger. Dann ist SIE ‚endlich‘ auch ein Vampir und kann bis in alle Ewigkeit mit ihrem Schatzi vereint sein.

Passend zum Artikel auch unsere Umfrage!

[polldaddy poll=4122550]

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

2 Kommentare

  1. Miriam sagt

    ROBERT natürlich!!!!!

  2. Kim sagt

    Vampire sind angesagt, nicht zu vergessen die Seríe True Blood .

    Seitdem ich diese Serie entdeckt habe bin ich riesen Fan davon.

    Da kommt Twilight echt nicht gegen an. Sie ist aber nichts für kleine Mädchen, eher was für Erwachsene… zuviel Blut und Sex…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.