Miley Cyrus boykottiert Modekette Urban Outfitters!

Miley Cyrus KCA 2011 3
Miley Cyrus | PR Photos

Das Modeunternehmen „Urban Ouftitters“ unterhält mit die angesagtesten Klamottenshops der USA und darüber hinaus, steht jetzt aber unter scharfer Kritik von Jungstar Miley Cyrus!

Bei Twitter rief sie zum Boykott auf, dass Niemand mehr bei den Herrschaften einkaufen soll. Gründe hat Miley genau zwei Stück: Nummer eins ist der angebliche Klau eines Schmuckdesigns der unbekannten Künstlerin Stevie Koerner.

Die Frau kommt vom Lande und vertreibt ihre Sachen für patriotische US-Bürger über das Internet. Der vermeintlich kopierte Schmuck, hat das Design der US-Bundesstaaten mit einem ausgestanzten Herzen. Beim Vergleich der Bilder, soll es wirklich verblüffende Ähnlichkeiten geben, berichtet das „Handelsblatt“.

Miley Cyrus prangert außerdem an, dass die milliardenschwere Modekette „Urban Outftitters“, Senator Rick Santorum unter die Arme greift, der sich gegen die Ehe Homosexuellr ausgesprochen hat. „Wenn wir Schwulenehen erlauben, wollen die Leute als nächstes ihren Goldfisch heiraten“, zitierte Miley bei Twitter.

Und weiter schrieb sie, „Ich liebe es, dass jeder Urban Outfitters hasst.“ Die Sache ist deswegen so brisant, da Miley Cyrus zur Zeit etwa 1,1 Millionen Follower bei dem Kurznachrichtendienst hat. Da sind sicher auch Teenies dabei, die zur Kundschaft der Shopkette sind. Wenn diese Herrschaften nun alle samt durch so einen Aufruf nichts mehr kaufen, ist das schon ein kleiner Schlag.

Aber so ein riesiges Unternehmen kommt dadurch natürlich nicht gleich ins Straucheln. Am Samstag veröffentlichte Urban über seinen Firmenblog zu den Vorwürfen ein Statement.

Kurz und knapp: Sie hätten nicht geklaut und dem angeblichen Opfer Stevie Koerner wird sogar indirekt vorgeworfen, selbst die Designs abgekupfert zu haben. Ähnliche Produkte, wie die Dame in ihrem Onlineshop anbietet, hätte das Unternehmen schon ein Jahr eher verkauft.

Übrigens setzt Miley Cyrus am 17. Juni ihre „Gypsy Heart“-Tour in Asien und Australien fort, jetzt hat sie sich erst einmal selbst eine kleine Twitter-Pause verordnet, weil sie einige Wochen „nach Hause“ fährt…

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

7 Kommentare

  1. chelly15 sagt

    jz kommen gleich assoziale kommentare ich sage nur LASST MILEY ENDLICH IN RUHE

  2. Miriam sagt

    Was findet die so schlecht an schwulenehen?? Ich glaub die spinnt a weng. Wenn sich zwei Menschen lieben egal ob lesbisch oder schwul finde ich es toll wenn sich ein solches Pärchen heiratet. Was hat das dann bitte mit einem Goldfisch zu tun??

    Sorry aber die hat nix im Hirn mit ihren 18 Jahren! Meine Meinung…!

  3. Marlene sagt

    @Miriam;

    Ähm.. du hast dich verlesen!! Da stand 'zitierte' . Dieser Rick Santorum hat das gesagt und nicht Miley! Hast ja selber nicht's im Hirn wenn du nicht mal ordentlich lesen kannst!

  4. missy sagt

    Ich finde es eigentlich ganz cool, wenn man für etwas einsteht. Allerdings müssen da auch die Gesetze mitspielen. Ein Aufruf zum Boykott in diese Ausmaß und bei diesen Anschuldigungen würde in Deutschland bestimmt zu einem Problem werden, scheint in USA aber ganz locker zu gehen? Schön. Dann weiter so. Allerdings wäre es noch viel besser, wenn sie auch für andere Läden den Boykott ausrufen würde, die weit schlimmeres anstellen, als unbekannte Designer nachzumachen.

  5. Miriam sagt

    @marlene

    da sag ich nur Kindergarten…

    Er hats zwar gesagt aber sie ist auch dafür, die Homoehen zu verbieten! Findest du es wohl ok, wenn du jemanden liebst und du ihn heiraten willst, es dir nicht gestattet wird diese geliebte Pesron zu heiraten? Ich glaube nicht!

  6. Jale sagt

    @Miriam

    Wo ist sie denn bitte dafür??? Sie hat es als Grund genannt um Leute davon abzuhalten dort einzukaufen. Weil er diese Kette unterstützt, und sie gegen das ist was er sagt. Kapierst du es oder muss ichs nochmal erklären??

  7. johanna sagt

    also echt wenn man richtig lesen könnte! Miley ist für Homoehen und war schon immer dafür,sie hat es schon oft in Interviews erwähnt. Ausserdem hat sie viele schwule Freunde

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.