Michelle Obama: 800 Christbaumkugeln fürs Weihnachtsfest!

Kaum zu glauben aber wahr, auch ein Präsidenten-Ehepaar feiert relativ normal Weihnachten. Aber was ist schon normal im Weißen Haus, wa?

Normalität bedeutet dort: Riesige Weihnachtsbäume, in den schönsten Farben und Formen! Ja, Michelle und Barack Obama ließen es den Staat einiges kosten ihren Kindern ein tolles Fest bieten zu können.

Dafür müssen halt die Truppen im nahen Osten den Gürtel enger schnallen, aber ist ja für einen guten Zweck *hust*. Kleine Anspielung auf die geplante Aufstockung der Militärgewalt in Afghanistan…

Zurück zur besinnlichen Zeit. Immerhin bewiesen der Fürst und die Fürst Lady Geschmack bei der Weihnachtsdeko. Der alte Krempel, den die Vorgänger im Präsidentenamt zurückgelassen haben, wurde kurzerhand recycelt.

Die Aufgabe, die über 800 Christbaumkugeln zu restaurieren und zu pimpen, übernahmen 60 Gemeinden in den USA. Die jeweils ortstypische Verzierungen draufgepinselt haben.

Resteverwertung Deluxe. Trotz Wirtschaftskrise musste dann aber doch nochmal ordentlich auf die Kacke gehauen werden. Nur so zum Spaß hat der Hauskonditor eine 180 Kilo schwere und 1,40 Meter große Miniaturausgabe des White House entwerfen dürfen, aus Lebkuchen und mit Schokoladenüberzug.

Lecker! Ob bei denen zur Bescherung unter JEDEM der zig Bäume etwas liegt?

(Video: Associated Press)

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.