Michael Jackson war süchtig nach Medikamenten – Der Videobeweis!

jackson sun
Michael Jackson im Verhör

Seit Michael Jackson’s Tod am 25. Juni 2009 wird spekuliert, war er abhängig von Medikamenten?

Ermittler trugen Säckeweise Arzneimittel aus seiner Villa, Propofol und Schmerzkiller zum Beispiel. Verabreicht wurde das Zeug zuletzt von seinem Leibarzt Dr. Conrad Murray, der noch immer als Hauptverdächtiger im Fall Jackson gilt.

Jetzt hat dir britische „Sun“ ein bisher unveröffentlichtes Video Online gestellt. Es zeigt Michael Jackson im Kreuzverhör mit Anwälten.

In den Aufnahmen von 2007 gibt er praktisch seine Medikamentensucht zu!

Es geht um seinen Manager Wiesner, der von 1996 bis 2003 für Jacko die Geschäfte leitete. Später verklagte er Jackson auf viele Millionen Dollar, wegen Vertragsbruch.

Der Anwalt fragt ob er bei Vertragsschluss überhaupt zurechnungsfähig gewesen sei.

Standen Sie unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol, so dass ihre Fähigkeit ihre Handlungen einzuschätzen, beeinträchtigt waren?

Es könnten Medikamenten gewesen sein, ja.

Die Schmerzmittel musste er nehmen weil er bei einer Tour oder einem Benefizkonzert (konnte er nicht mehr genau sagen) angeblich gestürzt war, außerdem wegen eines Unfalles zuhause.

Auf die Frage wie lange er 2003 unter Drogeneinfluss stand konnte er keine präzise Antwort geben.

Michael Jackson sieht verwirrt aus, verbraucht, zerschnippelt von den vielen OP’s. Er stammelt rum, ob alles der Wahrheit entspricht was er sagte, kann wohl niemand mehr nachprüfen. Vielleicht war auch die ein oder andere Notlüge dabei.

Wer sich beeilt kann das Video bei Youtube anschauen! Wir haben drauf verzichtet es hier zu posten, da nicht mal die „Sun“ selbst das Video mehr auf ihrer Webseite hat.

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

1 Kommentar

  1. Ulla sagt

    lasst michael endlich in frieden

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.