Lindsay Lohan wählt Notruf nach Paparazzi-Verfolgungsjagd!

Lindsay Lohan 2010 Hollywood

Kaum ist Lindsay Lohan (24) aus der Entzugsklinik raus, schon geht die Jagd auf sie weiter. Laut „RadarOnline“ musste sie jetzt sogar den Notruf wählen!

Nachdem Lindsay von den Paparazzi verfolgt wurde, tippte sie 911 in ihr Handy, weil sie „verängstigt und frustriert“ gewesen wäre von der Aufmerksamkeit, die ihr zu Teil wurde.

Aber mal ehrlich, ist sie das nicht schon seit vielen Jahren gewöhnt?

Das Los Angeles Police Department hat bestätigt, dass es mit Lindsay Lohan einen „sehr, sehr kleinen Vorfall“ gab.

Als die Cops eintrafen um Lindsay vor den fiesen Fotografen zu retten, quatschten sie kurz mit der Lohan, danach verschwand sie zu einem Meeting. Es wurde keien Anzeige erstattet.

Aber glaubt man den Leuten von Lindsay, dann war der Zwischenfall so ernst, dass sie jetzt ernsthaft in Erwähung zieht vor Gericht zu ziehen, um eine einstweilige Verfügung zu veranlassen.

Grund: Ein Paparazzo soll der gleiche gewesen sein, der sie schon in er Betty Ford Klinik in Palm Springs gestalkt hatte. Er soll jedes Mal auftauchen wo sie auch hingeht, er ist ein Raser und kommt in Ampelpausen angerannt. Ein Stalker mit Kamera oder ein Paparazzi mit Stalker-Ambitionen? Kann man sich drehen wie man will.

Übrigens wollte Lindsay Lohan sich angeblich nicht mehr der Partywelt zuwenden, wie es letztens in einem Gerücht hieß. Allerdings wurde sie mit ihrer wiedergewonnenen Busenfreundin Samantha Ronson schon wieder auf einer Geburtstagsparty gesehen. Getrunken hat sie aber nichts…

Foto: PR Photos Candids

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.