Lindsay Lohan sorgt sich um Charlie Sheen – Entzug Zuhause?

Lindsay Lohan 2010 HollywoodCharlie Sheen 2008

Die Eine ist gerade raus, der andere hat gerade erst eingeckt…die Rede ist von Lindsay Lohan (24) und Charlie Sheen, die Beide ihre ganz eigenen Erfahrungen gemacht haben in Entzugskliniken.

Angeblich macht sich Lindsay jetzt totale Sorgen um den Charlie, der sich aufgrund seiner Kokain-Sucht freiwillig eingewiesen hat, was durchaus kein unbekanntes Vergnügen für den „Two and a Half Men“-Star ist.

Wie die „New York Post“ schreibt, ist Lindsay Lohan begeistert, dass Charlis Sheen sich selbst in eine Entzugsklinik begeben hat.

Sie hätte Angst um ihn, weil er „offensichtliche Zeichen einer Sucht“ an den Tag legen würde, berichtet „TMZ“. Charlie hätte außerdem Leute um sich rum, die keinen guten Einfluss auf ihn haben.

Ach, echt? Und das von einer, die ihr gesamtes Partyleben lang sich mit den falschen Leuten umgeben hat und als Schauspielwrack endete.

Übrigens soll Charlie Sheen seinen dreimonatigen Entzug Zuhause machen, wie z.B. „People“ berichtet. Das ist natürlich eine sehr gute Umgebung um sich von seinen Süchten zu befreien…*lol*

Bilder: PR Photos

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

1 Kommentar

  1. Maggie sagt

    “offensichtliche Zeichen einer Sucht” sind milde untertrieben. Zuerst dachte ich noch der hat hin und wieder etwas exzessivere Partys nötig aber das Ganze wurde immer schlimmer. Ich glaube er macht sich ganz schön was vor, wenn er es nötig hat mit Pornostars und Unmengen Koks sich sein Leben schön zu schniefen. Schade, dabei finde ich ihn sonst echt sympathisch. 🙁

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.