Lady Gaga: Zu viel Bräunungscreme? Interview mit Noisevox!

Sorry liebe Lady Gaga-Fans, aber irgendwie sieht euer Idol ziemlich durchgenudelt aus…

Im Interview mit Noisevox springen uns zur Abwechslung mal nicht ihre schrägen Klamotten ins Auge, sondern ihre unnatürliche, eklig braun-bronzene Hautfarbe!

Das ist ja mal echt Augenkrebs-verdächtig, sieht aus wie verkohlt. Frage an die Experten: Hat sie sich im Solarium vergessen die Uhr zu stellen oder die Anleitung ihrer Bräunungscreme nicht richtig durchgelesen?

Egal, wenns ihr gefällt.

In Teil 1 (oben) spricht sie unter anderem über Lady Diana und was der Ruhm mit ihr gemacht hat. Außerdem welchen Bezug ihr „Paparazzi“-Video zum Tod von Diana hat.

In Teil zwei lässt sie die Katze aus dem Sack…wie wird man berühmt ohne viel dafür zu tun? Und was sie davon hält mit Amy Winehouse, Gwe Stefani und Christina Aguilera verglichen zu werden.

Teil 3: Sie spricht über Madonna, Britney Spears und ihre Fans.

Teil 4: Sie findet die Schwulen-Gemeinde geil, und das sie erst wegen denen das ist was sie eben ist. Sie spricht übers bisexuell-sein und gibt zu das Leute auf ihren Konzerten Sex haben.

Teil 5: Ihr ist es egal was Leute über ihren Kleidungsstil denken, sie legt nur Wert darauf was die Designer ihr sagen.

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

2 Kommentare

  1. Barbie sagt

    Was ist das denn wieder für eine dumme Info!!! Hätte man recherchiert und dieses Interview mit einer neutralen Info versehen, müßte man diese negative Meinungsbildung nicht schon wieder ertragen. Diese kann ich mir selber bilden!

    Zum anderen ist dieser negative Kommentar so überflüssig, weil es wirklich nicht interessiert; dass Interview, dass ich im Übrigen schon kannte entschädigt einen dafür. Es gab bisher kaum einen Interviewer, der sich besser vorbereitet hat, gute Fragen stellt und Gaga respektiert. Man merkt, dass sie sich ernst genommen fühlt und entsprechend wohl fühlt.. Ein klasse Interview!!! Wen interessiert da die Bräune…Doch nur die, die eh nur rumlabern wollen. Und die greifen diese Negativmeinung voll auf, ohne ihren Kopf einzuschalten. Wird Deutschland jetzt zum assozialen Laberstaat herangezogen? Seine negative Meinung darf man natürlich äußern, aber nicht so menschenverachtend, wie man überall in den Kommentaren liest. Das so etwas noch unterstützt wird. BILD auf´s Übelste…. Vielleicht sollte ich es auch so wie Gaga machen und soetwas ignorieren!

    1. Bichareh sagt

      @Barbie, der Sinn von Blogs ist: seine eigene Sicht der Dinge/Meinung kund zu tun. Wer damit Probleme hat sollte nicht lesen, sondern den Fernseher anschalten und die 100% neutralen Nachrichten schauen.

      In einem geb ich dir Recht: Das Interview ist echt gut. Nichts desto trotz sollte man vllt. doch nur hören statt zu sehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.