Kristen Stewart & Taylor Lautner in Brasilien: Details aus der Pressekonferenz!

Die „New Moon“-Stars Kristen Stewart und Taylor Lautner treiben sich gerade (wie schon berichtet) in Brasilien rum, während Robert Pattinson in Japan ist. Sie sind auf Promotion-Tour für den neuen Film.

Dabei sollen die Beiden sich unerwartet volksnah gezeigt haben. Besonders Kristen hat sich geduldig um die Fans gekümmert. Im Hotel bequatschte sie sogar die Security einige Fans durchzulassen, zum Fotos machen und Smalltalk.

Taylor war aber ein kleiner Spielverderber und ist immer weggerannt, gegenüber der Presse war er professionell.

Gestern fand eine Pressekonferenz statt, von der ich leider noch kein vollständiges Videomaterial gefunden habe, nur den kleinen Fitzelausschnitt oben. Ich hab mal schnell das Wichtigste übersetzt, war aber scheinbar ziemlich langweilig. Verzeiht eventuelle Formulierungsfehler, musste schnell gehen.

Wie hast du dich am Set von New Moon gefühlt?
Taylor: Total aufgeregt, noch einmal diese Möglichkeit zu haben. Ich hatte so viel Spaß. Es war sehr gut.

Wie war die Comic Con Erfahrung, war passierte im Juli diesen Jahres in San Diego, mit so vielen leidenschaftlichen Fans?
T: Unsere Fans sind sehr leidenschaftlich. Aber das ist überall so, nicht nur in Kalifornien.

K: Es war nett. Es war das erste Mal das wir so eine Erfahrung wie diese gemacht haben. Sie waren wirklich gespannt, aufgeregt. Es war gut ihre Reaktion zu sehen.

Warum denkt ihr ist die Reihe so erfolgreich in Brasilien, auch obwohl wir gar keine Vampirkultur haben?
K: Ich denke weil es viel mehr ist als eine Vampirgeschichte. Die ganze Welt kann sich mit den Charakteren identifizieren, auf die eine oder andere Weise. Okay, dort gibt es Vampire und Werwölfe, aber sie sind auch nur Charaktere. Aber sie leben menschliche Gefühle. Und es ist eine Liebesgeschichte. Auf eine extreme Art, aber es ist eine Liebesgeschichte.

Eine Umfrage einer großen Brasilianischen Seite, wo Kinder und Teens Taylor als den momentan besten Schauspieler gewählt haben, übertrifft sogar die Votes für Robert Pattinson. Was sagst du dazu?
T: Wow! Wow! (lacht ganz viel). Es ist wirklich das Level der Leidenschaft oder? Ich bin ein glücklicher Junge. Ich liebe meine Rolle. Sehr sogar. Und Rob, ich denke er wirds verkraften.

Warum, nach Taylors Meinung, sollte Bella mit Jacob zusammen sein?
T: Gut, ich denke Kristen sollte das bewantworten. (lacht) Edward und Jacob sind komplett gegensätzlich. Es ist als musst du dich entscheiden nach recht oder links zu gehen.

K: Mit Jacob sollte sie zusammen sein. Sie fühlt sich frei mit ihm. Sie ist nicht verkrampft mit ihm. Aber wie jeder weiß, treffen Mädchen nie die besten Entscheidungen in solchen Fällen. (lacht) Für Bella ist es ein Kampf mit alldem umzugehen, mit dieser Entscheidung.

Habt ihr die Bücher vor dem Dreh gelesen?
T: Ich habe Twilight vor dem Dreh zum ersten Film gelesen. Als der Film zu Ende war las ich die Anderen.

K: Ich hab es erst gelesen, nachdem ich die Skripte durch hatte. Ich hab mich in die Skripte verliebt. Normalerweise bin ich nicht daran interessiert in Buchläden zu gehen. Aber dann hab ich sie alle gelesen, ja.

Was sind eure Lieblingsszenen in Twilight und New Moon?
T: Die Flashback-Szene in Twilight. Wow, ich kann nicht glauben das ich das hier zugebe. (lacht) Und in New Moon ist es die Szene als Jacob in Bellas Zimmer kommt, die Wände hochklettert. Ich habe viel geübt für die Szene. Zwischen 3 und 4 Stunden pro Tag.

K: Ich stimme zu. Die von dem Zimmer war großartig!

Was müssen Mädchen, deren Idol Bella ist, tun um wie sie zu sein, sich so zu kleiden?
K: Ich weiß es nicht! Sie sollten den Film schauen. Und Bella ist keine Modeikone. Sie macht sich keine Sorgen darüber. Sie trägt alles das sie warm hält und was bequem ist.

T: Weil Kristen immer schön ist, egal was sie trägt. (lacht)

Was wollt ihr in euren zwei Tagen die ihr hier seid anschauen?
T: Nicht viel. Aber sicher gehen wir in eines der berühmten brasilianischen Barbecue Restaurants. Und ich bin überrascht von den vielen Häusern in São Paulo.

K: Wir waren die letzten 24 Stunden im Hotel.

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.