Kristen Stewart geht mit Robert Pattinsons Hund „Bear“ Gassi!

Robert Pattinson Kristen Stewart NM PK
Robert Pattinson & Kristen Stewart | PR Photos

Während Robert Pattinson schon fast auf dem Weg nach Sydney zur „Water For Elephants“-Premiere befinden dürfte, hält seine Freundin Kristen Stewart in New York die Stellung!

Heute wurde Kstew im Big Apple von Paparazzi erwischt, wie sie gerade mit einem Hund Gassi ging. Dabei handelt es sich um den gemeinsamen Hundi mit Freund Robert!

Das süße Tierchen hört auf den Namen „Bear“ und wurde erst vor wenigen Monaten während der „Breaking Dawn“-Dreharbeiten von den Beiden adoptiert. In Interviews war das Fellknäuel seitdem immer wieder Thema. 🙂

Kristen Stewart sieht ein bisschen zerknirscht aus auf den neuesten Bildern. Sie trägt Chucks, eine Tüte in der Hand verdeckt ihre Augen mit einer Sonnenbrille. Hoffentlich nicht die Augen ausgeweint, wegen der Entfernung zu Frauenschwarm Robert Pattinson?

Zwei Tage vorher war Kristen einer der vielen Stargäste auf der MET Gala in New York, zu Ehren von Designer Alexander McQueen. Die Pics mit Bear gibt es bei den Kollegen von Robstenation!


Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

40 Kommentare

  1. jenni says

    wieso seit ihr euch eigentlich immer so sicher das dieser hund ,robert UND kristen gehört ? Bisher hieß es immer das es nur rob's hund ist . Also heißt das nur weil kristen solang auf ihn aufpasst ist es auch ihr hund ?

  2. Nina says

    Rob's dad hat mit ein paar fans gesprochen die draußen auf Rob gewartet haben als der in der Today Show interviewed wurde und da hat er gesagt das Rob und Kristen Bear zusammen adoptiert haben.

  3. Nina says

    Sorry , ich meine Regis und Kelly , nicht die Today Show

  4. Alina says

    oh nein wie süüüüß!!! 😉

  5. pati says

    frauchen geht gassi weil herrchen nicht da ist xD =)

    auch süß von ihr, dass sie auf SEINEN hund auf passt =))

  6. RobFan says

    Ist der süß!!!

    Kein Wunder, dass Rob (und Kristen?) nicht anders konnte, als den Kleinen zu adoptieren.

  7. Nina says

    Bear ist so hässlich das er gleich wieder total knuffig und süß ist ! 😀

  8. Lisa says

    sehr sehr süss der Kleine.

  9. Tina says

    Da streubt sich aber einer an der Leine zu gehen! Sehr süß!

  10. missy says

    Der ist ja drollig :o) Scheint aber nicht viel Lust zu haben, der Kleine :o)

  11. Line says

    Awww was für ein Süßer <3

  12. Bianca says

    @ Missy

    Ja, sieht so aus .. Kann den kleinen auch irgendwie verstehen .. Würde auch lieber mit Rob gassi gehen als mit Kristen Hahahaha 😀

    Kleiner Scherz am Rande 😀

  13. Fee says

    Oooh, ein kleiner Werwolf…

    Hat Kristen mit der Faust gegen eine Wand geschlagen?

  14. missy says

    Fee, wie kommst du denn darauf?

  15. stew says

    immer wenn ich solche normalen bilder also private bilder sehe bin ich aufgeregter als bei roten teppichen.

    voll süss ey aber so ein hund finde ich sieht man auch nich alle tage er hat irgendwas,endweder hat kristen sich neue weisse chucks geholt oder sie hat sie endlich mal sauber gemacht.:D

  16. marnie says

    So und ähnlich steht es auf zwei, drei anderen Seiten, keine Ahnung ob das stimmt:

    "Bear ist der Hund von Rob UND Kristen, mehr oder weniger bestätigt wird das, wenn man den Aussagen einer Person (victoria1985) traut, die sich mit Robs Dad während der Aufnahme zur Regis&Kelly Show unterhalten hat…"

  17. SUSI says

    so süß der hund auch is, und wem auch immer der gehört…

    muss mal vorweg nehmen, dass ich selber rob und kristen fan bin aber:

    meine muddi würd mir nen paar ballern wenn ich den hund so hintermir her trecken würde.

    paparazzis hin oder her, wenn dis hündchen schnüffeln will soll man den das auch machen lassen, is ja nu auch nich der fall das da ne schnuckelige wiese für den is.

    der scheint ja schon genug aufgeregt zu sein, aber den dann noch so mega anner kurzen leine zu lassen, da weiß das tierchen garnich was los is.

  18. Tina says

    @susi: junge Hunde benehmen sich aber so,(wie kl. sture Esel:-) die muss man mitunter so hinter sich herziehen. Schließlich sollte Herrchen das sagen haben, sonst wird das nichts. Die lernen das Gehen an der Leine erst nach und nach.

  19. marnie says

    Nun, Susi, in der Stadt MUSS JEDER Hund an die kurze Leine und lernen, dass er nicht mal rechts, mal links rumschnüffeln sollte, um dann anderen Passanten als Stolperfalle zu dienen oder vielleicht auch noch sein Geschäft auf dem Bürgersteig zu platzieren.

    Schnüffeln und lange Leine darf und muss er auf der nächsten Wiese, im Park, im Wald etc. Da kann er dann auch sein Revier markieren – aber niemals auf einer Straße, einem Bürgersteig, einer privaten Einfahrt, fremden Gartenzäunen etc.

    Da das ein großer Hund mit mehreren Bezugspersonen wird, sollte er bald in eine Hundeschule, da können auch John oder Dean mit ihm hingehen 😉

  20. SUSI says

    kenn mich da auch aus, so is ja nicht 😉

    aber das auf den fotos sieht nach stumpfen hinterherziehen aus. und glücklich wirkt der hund da nicht gerade…

  21. Loona says

    @ jenni: Nikki Reed hatte auch mal bei einem Interview gesagt das es der Hund von beiden ist!!

  22. jenni says

    ok es ist also der hund von beiden …aber überall wird geschrieben das es robert's hund ist , und wenn rob dann davon erzählt dann labert er auch von ''seinen hund'' und nicht von dem hund von ihm und kristen …so da das aber auch völlig egal ist gibt es eine andere sache die ich blöd finde . Wenn man sich ein Tier kauft sollte man doch auch für dieses da sein oder nicht ? Klar im Moment passt kristen darauf auf ,aber was wenn sie auch bald wieder arbeitet ? Der hund wird irgendwie immer von einer person zur nächsten gescheucht ,woher soll der eigentlich wissen wer genau jetzt sein herrchen oder frauchen ist wenn er immer bei einer anderen person ist ? Ich find das total blöd sowas … wenn man sich ein tier anschafft sollte man sich auch drum kümmern können und es nicht irgendwelchen anderen in die hand drücken

  23. Kruemel says

    @Marnie:

    Ich glaub ich hab irgendwas verpasst *räusper* 😉 Wer ist John oder Dean???

  24. marnie says

    Die jeweiligen Bodyguards oder Assistenten von Kristen und Robert, vor allem Kristens Assistent hat sich ja schon in Kanada um den Hund gekümmert.

    Ich muss auch Jenni zustimmen, dass das arme Tier höchstens zwei Bezugspersonen haben sollte, damit der Hund auch weiß, wo er hingehört und wer das Sagen hat. Bei Katzen ist das ja etwas anders, die suchen sich ihre Menschen aus und bleiben selbst aber immer Herr/Frau im Haus.

    Wir haben daheim seit Jahren auch Hund und Katze, wobei jedes Tier aber nur eine wirkliche Bezugsperson hat und nur wechselt, wenn diese nicht erreichbar ist.

    Diese "Adoption" ist wohl sehr schnell getroffen worden, deshalb sollte Robert auch endlich mal aufhören zu behaupten, er habe kein Zuhause, nur karge Hotelzimmer. Was will er dann mit dem Hund, auch wenn ihm der Gedanke gefällt, mit dem Rucksack durchs Land zu wandern und wie ein Penner unter den Brücken zu campen 😉

  25. jenni says

    @marnie wow wir sind uns mal einig ,das ist bei uns beiden echt selten xD Aber du hast recht ,ich denke auch das rob da nicht wirklich nachgedacht hat , und kristen wohl auch nicht sofern die dabei war . Denn rob macht filme und zwar überall auf der ganzen welt und auch kristen tut das …war den beiden nicht klar das sie viel unterwegs sein werden ? Soll der Hund immer bei anderen Leuten bleiben ? Das ist doch nicht der sinn eines Haustieres …zumindest nicht dann wenn es mein eigenes ist . Ich denke rob war das alles mal wieder nicht klar , hauptsache er hat einen hund …weiter hat er wohl nicht gedacht

  26. Maggie says

    Dann dürfte ja kein Promi nen Hund haben. Kristen hat doch früher auch ihre Katze mit auf Sets geschleppt. Da wird ein Hund wohl auch gehen. Und Rob hat doch gesagt, dass er mit dem Hund in Vancouver selber spazieren gehen konnte. Ich denke die beiden werden sich schon ihre Gedanken dazu gemacht haben und sich jede freie Minute selber um "Bear" kümmern. Und ich glaube ein Hund kann auch mehrere Bezugspersonen haben.

  27. marnie says

    Na, Jenni, ich glaube, in den wirklich wichtigen Dingen des Lebens sind wir uns einig …

    Robert hat selbst vor einiger Zeit erzählt, dass BEIDE in dem Tierheim waren und er froh war, dass Kristen dabei war, die ihn gerade noch zügeln konnte, denn am liebsten hätte er einen ganzen Zoo mitgenommen.

    Ich denke, dass dieser Hund eher bei Kristen aufwachsen wird, sie hat ja auch ein Haus in der Nähe ihrer Eltern. Und sie hat doch mehr Zeit, da sie nicht ein Projekt nach dem anderen angenommen hat, und wenn sie dreht (irgendwann Spätsommer/Herbst), könnte Robert tatsächlich mal "daheim" bei seinem Hund sein. Ansonsten hat das alles keinen Sinn – und hat auch nichts mit Tierliebe zu tun.

    Normale Berufstätige haben das auch nicht einfach, aber es ist machbar. Hauptsache es ist jemand da, man hat einen nicht zu kleinen Garten und täglich kann einer mit den Tieren Gassi gehen – bei uns latscht die Katze mit 😉

  28. RPattz says

    also wenn ich es nicht besser wüsste wurde ich sagen *da geht eine pennerin die auf der straße lebt* und der arme hund sieht auch nicht gerade begeistert aus und ich finde es auch nicht gut, dass er sich einen hund holt und keine zeit führ ihn haben wird. der kann den hund doch nicht immer den managern aufs auge drücken…..

  29. Inka says

    Ach jetzt kommt schon…!

    Ich habe auch drei Hunde… und jeder Welpe fängt mal klein an und kann am Anfang noch nicht so gut an der Leine laufen. kristen zieht ihn ja nicht so doll!

    In meiner Familie kümmern sich immer alle um die Hunde. Es gibt nicht nur eine Bezugperson und bis jetzt hat es ihnen nicht geschadet. Ist doch süß das Kristen sich um den kleinen Kümmert..!

  30. emily says

    Meine Güte, es kann sich doch von uns gar keiner ein Urteil drüber erlauben wie es dem Hund geht und wie sich um ihn gekümmert wird. Da beide ja anscheinend sehr tierlieb sind und beide schon Hunde hatten werden sie sich vorher schon Gedanken drüber gemacht haben. Und wie Marnie schon sagte normale Berufstätige haben es auch oft nicht einfach mit Haustieren aber es gibt immer einen Weg solange jemand da ist. Wieviel Promis haben Tiere die sie auf Reisen mitnehmen. Solange das Tier von kleinauf dran gewöhnt ist klappt das auch.

  31. Inka says

    Stimmt Emily! Sonst dürfte kein Berufstätiger einen Hund halten. Und schlimmer wäre es gewesen, wenn Rob den kleinen mit nach Europa verschleppt hätte. Jeden zweiten Tag in einer anderen Stadt!

  32. Lisa says

    Rob hat dem Hund das Leben gerettet, weil der eingeschläfert wurde. Ich finds super das er das gemacht hat, denn sonst gäbe es den kleinen schon gar nicht mehr.Sie werden sich schon Gedanken gemacht haben und wenn sie jetzt demnächst abwechselnd Filme drehen, ist das alles doch kein Problem. Zumindest nicht mehr oder weniger wie bei anderen Berufstätigen Menschen.Ich finds super das Rob den Kleinen gerettet hat und ihm nicht seinem Schicksal überlassen hat.

  33. Lisa says

    ich meinte weil er eingeschläfert werden sollte und nicht wurde. SORRY

  34. Loona says

    @emily,@lisa: Ich seh das auch so. Und andere Promis nehmen ihre Hunde auch mit zum Set. Und wenn die Wochenlang mit den Tieren am Set wohnen find ich das auch in Ordnung. Da haben se auch genug auslauf und sind nich lange getrennt. Wir haben auch mal einen Welpen vors einschläfern gerettet. Und man macht sich schon vorher gedanken ob man das Tier vernünftig halten kann oder nicht. Und ich finde es gut das die sich für ihn entschieden haben. Ich finde Bear super süss.

  35. Inka says

    Kristen sieht nicht aus wie eine Pennerin und es ist sooo süß das die beiden den Hund gerettet haben. Der kleine ist total niedlich! Das Foto auf dem man sein Gesicht so schön sehen kann ist mega Geil!!! Was für süße Fledermausohren! Und die süßen Augen :-))) hach! Der hat es gut bei den beiden… 🙂 Man wieviel Hunde auf der Welt führen ein elendiges Leben 🙁

  36. Bianca says

    Ja, ich find den Hund auch putzig 🙂 So einen will ich auch 🙂

  37. Fee says

    @Missy. Auf dem Bild ohne Hund sehen die Hand-oder Fingerknöchel

    oder wie auch immer, rot und demoliert aus.

  38. Kruemel says

    @Marnie:

    Vielen Dank für die Antwort, jetzt bin ich wieder um etwas schlauer :-))

    Und was den Hund anbelangt….naja, irgendwie habt ihr schon Recht mit Bezugsperson usw. Ich bin auch tierlieb und finde es erstmal gut dass er den Hund gerettet hat und ich denke auch dass er ihn sehr liebt. Ich denke, dass er jedenfalls für seinen Hund immerhin mehr Zeit hat als "Brangelina" für ihre Kinder, denn die sind noch mehr beschäftigt mit allen möglichen Projekten als Rob und dann sind es noch 6 Kinder die auf der Strecke bleiben und überall mit hingeschleift werden…find ich persönlich noch einen Tick schlimmer als das hier mit dem Hund, hoffe aber dass ihr mich nicht falsch versteht.

  39. stew says

    ich würde gerne wissen was eigendlich mit dem chihuahua ist mit dem kristen so oft gesehen wurde als sie noch mit michael zusammen wa,war das seiner?ist der hund gestorben sah sie deswegen so schlecht aus als sie aus dem tierkrankenhaus raus gekommen ist?