Kellan Lutz: Tierische Sehnsucht am Twilight-Set

KellanLutzPETA ad
Kellan Lutz mit Kola | (c) PETA

Die Dreharbeiten für Breaking Dawn waren für Kellan Lutz alles andere als einfach. Doch nicht etwa wegen dem Drehbuch oder seinen Kollegen, er vermisste einfach seine Hunde!

Wenn er Zuhause in Los Angeles ist, sieht man ihn oft mit Kola und Kevin, und man merkt einfach wie sehr er die Beiden liebt! Doch am Set musste er auf sich verzichten.

„Offen gesagt waren es 7 Monate die einfach nicht enden wollten. Es ist hart so lange weg zu sein von meinem Zuhause, meinen Freunden und meinen Hunden.“

Da seine Hunde nicht gerade klein sind, wollte er ihnen einen Flug nach Kanada ersparen und verzichtete liebe rauf sie um ihnen unnötigen Stress zu ersparen.

„Ich liebe meine Hunde. Und wenn du in Kanada bist, ist es hart sie einfliegen zu lassen. Ashley tat das, und es brach mir noch mehr das Herz meine Hunde nicht bei mir haben zu können.“

Außerdem hat seine Hündin Kola einen sehr starken Beschützerinstinkt wie er in einem früheren Interview verriet. Wenn sie bei ihm ist hat Kellan Lutz Ruhe vor Twilight Fans, zumindest vor den weiblichen.

„Ich habe außerdem einen Hund der keine Frauen mag. Sie ist ziemlich beschützend.“ Doch jetzt ist alles wieder gut und Kellan, Kola und Kevin sind wieder vereint. Wir werden ihn also bald öfter wieder beim Gassi gehen sehen, das macht er auch gerne mal oben ohne. Der Sommer kann also kommen Mädels 😉

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.