Harald Glööckler bestreitet auf Pressekonferenz Kokain-Vorwürfe

Harald Glööckler | Foto: Frank P. Wartenberg

Die ‚Bild‘ machte heute aus Deutschlands extravagantesten Designer, Harald Glööckler (48), einen Koks-Dealer. In einem Artikel hieß es, er hätte mit Kokain gehandelt.

Dass das so nicht stimmt, sagte Glööckler am Mittag in einem offiziellen Statement und kurze Zeit später bei einer Pressekonferenz.

Vor etwa 60 Journalisten, darunter befand sich auch eine ‚Bild.de‘-Reporterin, sagte er kurz und knackig: „Ich habe in meinem Leben weder Koks berührt, Kokain konsumiert, Kokain gekauft oder Kokain verkauft.“

Und: „Meine Damen und Herren, das war’s. Alles weitere regeln meine Anwälte.“

Auf die Frage, ob er einen Kokain-Test machen würde, wollte Glööckler nichts sagen.

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.