George Clooney spricht mit Erdbeben-Opfern in Italien

George Clooney ist einer der wenigen Stars die sich wirklich mit Lust sozialen Projekten widmen.

Anlässlich des G8-Gipfels im italienischen L’Aquila nutzte er die Aufmerksamkeit um selbst die Charity-Trommel zu rühren. Er sprach mit Betroffenen des schweren Erdbebens vom 6. April in Mittelitalien.

Am Donnerstag besuchte er ein Camp mit Menschen, die infolge der Naturkatastrophe obdachlos wurden. Momentan dreht George in der Region auch einen Film, der wieder ein bisschen Schwung in die vergessene Zone bringen soll.Gegenüber TV-Kameras sagte er, die meiste Hilfe kommt nur kurzfristig, danach passier kaum noch etwas. Deswegen sei es wichtig immer wieder darauf aufmerksam zu machen, erst recht wenn die ganzen Staatschefs sich dort tummeln.

Eine Stärke von 6.3 hatte das Beben auf der Richterskala. Genug um über 50 Menschen das Leben zu nehmen und in 30 Sekunfen Tausende Häuser niederzuwalzen.

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.