DSDS 2011: Marco Schreyl will nicht ewig weitermachen

Marco Schreyl DSDS Finale 2011
Marco Schreyl | (c) RTL / Stefan Gregorowius

Bei DSDS 2011 war Marco Schreyl (37) zeitweise wegen einiger komischer Kommentare recht umstritten, jetzt hat er in einem Interview angekündigt, dass er sich nicht in alle Ewigkeit an seinem Job festklammert.

Der Moderator, der neben seiner Tätigkeit für RTL auch beim Hessischen Rundfunk Radio macht, machte gegenüber „OP-Online“ seine beruflichen Ansprüche klar.

„Ich würde gerne etwas mit journalistischem Tiefgang machen, etwas ruhiger, vielleicht auch wieder mit einem Sitzplatz für mich.“

Er kann sich vorstellen wieder eine Sport- oder Nachrichtensendung zu moderieren oder einfach eine abendliche Talkshow bei den Öffentlich Rechtlichen Sendern. „Sicher keine Ewigkeit. Aber gern, solange es allen und mir Spaß macht.“

Ist Marco Schreyl im normalen Leben wirklich so ein Wadenbeißer, wie er sich bei DSDS gibt? Immer bohrend, alles schön lange hinauszögern und die Mitmenschen ‚quälen‘?

Er sagt selbst, dass zwei Seiten von ihm existieren. „Wenn ich im Radio den hessischen Ministerpräsidenten interviewe, hat DSDS dort nichts verloren. Da hat Castingshow-Marco Sendepause.“

Offenbar hat Schreyl auch weitergehende Pläne, die über sein hart erarbeitetes Casting-Image hinausgehen, was man ja eigentlich nur begrüßen kann.

Beim Radio dürfe er „recherchieren, tiefgründig, investigativ, erwachsen sein. Es gibt zwei Marcos: Einmal den hr1-Moderator und einmal den DSD“-Moderator. Das ist toll.“

Man darf davon ausgehen, dass Marco Schreyl auch bei DSDS 2012 wieder mit von der Partie ist. Darüber hinaus müsste man schauen, aber wer könnte ihn beerben?

Alle Infos zu ‘Deutschland sucht den Superstar’ im Special bei RTL.de

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

5 Kommentare

  1. mel24 sagt

    Auch wenn ich ihn eigentlich nicht so gern mag, gehört er für mich zu DSDS irgendwie dazu. Ich kann mir in dieser Rolle einfach niemand anderen vorstellen. Also hoffe ich, dass er noch ein bisschen bleibt.

  2. Andreas sagt

    der hat keine lust mehr kann ich mitlerweile auch verstehen.

    Bohlen kann einen ziemlich auf den Sack gehen.

    Ich kann Marco nur sagen Glückwunsch sagen, wenn der sagt lass den Bohlen reden ich suche mir ein anderes Projekt.

    Ich kann mit Bohlen null anfangen, das was er dieses Jahr für den Sieger produziert hat,auweia löst bei mir Zahnschmerzen aus.

    Seine Produktionen und kompositionen werden jedes Jahr schlechter.

    Wenn Marco geht, dann weil ihn Bohlen nervt, ist so bleibt so und ist leider die Realität.

  3. Schubi sagt

    na gott sei dank, wenn der endlich geht. Mit seinem Gerede hat er mich völlig genervt. Hoffentlich macht sein Nachfolger es besser.

  4. Talita sagt

    Ich bin froh das er weiter ist lol haha 😉 lol

  5. Talita sagt

    Scheis Sahra endlich Fransen lol 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.