DSDS 2011: Ardian Bujupi – „Es war die Hölle“

Ardian Bujupi DSDS Halbfinale 2011
Ardian Bujupi | (c) RTL / Stefan Gregorowius

Nach seinem Aus im Halbfinale von DSDS 2011 war Ardian Bujupi (19) heute morgen bei RTL „Punkt 6“ und hat über die letzten Stunden in der Show gesprochen.

Gestern ist er aus der DSDS-Villa ausgezogen, viel mitgenommen hat er allerdings nicht. Einige seiner Sachen hat er dort gelassen, weil die ihn zu sehr an die Zeit erinnern würden. Ganz so cool, wie er sich immer gibt, ist er also doch nicht.

Mit Pietro Lombardi (18) vorne zu stehen das sei für ihn wie ein Albtraum gewesen. Ein Traum, den er schon Tage vorher wirklich geträumt haben will!

„Mit Pietro Lombardi vorne zu stehen, war für mich die Hölle…“, sagte er. Der Favorit im DSDS-Finale sei eben ein Fanmagnet, der eine große Fanbase habe.

Ardian Bujupi sagte auch, dass es in der Sendung viel um Sympathien ginge, „Das ist so ein Phäneomen bei DSDS, es geht halt nicht alles um Gesang.“

Aber, „Es war schlimmer, als ich es mir vorgestellt hätte.“ Er will auch nicht irgendwas nachtrauern, „Wenn es fertig ist, ist es fertig. Es war eine schöne Zeit und ich habe viel drauß gelernt…“

Außerdem verspricht Ardian, „Es geht weiter, auf jeden Fall…ich liebe Musik ob mit oder ohne DSDS!“

Alle Infos zu ‘Deutschland sucht den Superstar’ im Special bei RTL.de

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

1 Kommentar

  1. sulovski sagt

    das is nein korect für ardian, ales die Diter bolen is so scheise spile mit ardian…. aber Pieter Lombardi is soooooo schvule man.. das ist liebe vom LOMBARDI UND DITER BOLEN 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.