Brit Awards 2011: Alle Gewinner im Überblick!

Cheryl Cole Brit Awards 2011

Gestern Abend fanden in London die Brit Awards 2011 statt, einer der wichtigsten Musikpreise der Welt!

Die Gästeliste war gespickt mit nationalen und internationalen Stars. Rihanna wurde zur besten Solokünstlerin ernannt, Teeniestar Justin Bieber darf sich bester Newcomer nennen.

Auch die Band Arcade Fire, die bei der Grammy Verleihung am Sonntag den Preis für das beste Album bekommen haben, räumten ab – bestes internationales Album!

Der wunderbare Cee-Lo Green wurde bester Solokünstler. Viele Highlights also an einem ereignisreichen Abend in der britischen Hauptstadt.

Hier sind alle Gewinner der diesjährigen Brit Awards noch einmal im Überblick:

Mastercard British Album: Mumford & Sons — Sigh No More
Best British Single: Tinie Tempah — „Pass Out“
Best British Male: Plan B
Best British Female: Laura Marling
Best British Group: Take That
Best British Breakthrough Act: Tinie Tempah
Best British Producer: Markus Dravs
Best International Album: Arcade Fire — The Suburbs
Best International Male: Cee-Lo Green
Best International Female: Rihanna
Best International Group: Arcade Fire
Best International Breakthrough Act: Justin Bieber
Critic’s Choice: Jessie J

Foto: PR Photos

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.