Breaking Dawn in Vancouver: Militär zum „Schutz“ vor den Fans?

Breaking Dawn Logo Official

In dieser Woche beginnt in Vancouver der zweite Teil der Dreharbeiten zum letzten Teil der Twilight-Saga „Breaking Dawn“!

Die Hauptdarsteller Robert Pattinson und Kristen Stewart sollen den Gerüchten nach heute angekommen sein oder nach in Kanada landen. Filmtochter Mackenzie Foy (Renesmee) ist schon in der Stadt.

Ob die Fans „ihre“ Stars überhaupt zu Gesicht bekommen ist wieder einmal sehr fraglich. Außerhalb des Breaking Dawn-Sets in Baton Rouge wurden die Schauspieler nur selten angetroffen.

In den Straßen von Rio letztes Jahr, als Robert Pattinson alias Edward Cullen und Kristen Stewart aka Bella Swan zwischen einer großen Menschenmenge geschmust haben, waren die Sicherheitsmaßnahmen ähnlich.

Anwohner mussten ihre Häuser verlassen, Militärs waren glaube auch im Einsatz. Man könnte meinen, Breaking Dawn ist ein Staatsgeheimnis. Was die für einen Aufwand betreiben ist schon irgendwie bekloppt.

Dan Wright von MetroVanFilms hat jetzt getwittert, „Twilight Fans seid gewarnt vor Ex-Militärs und ehemaligen Cops, die angeheuert wurden um euch vom Set wegzuhalten.“

Ende Januar hatte er auch schon etwas sonderbares vom Stapel gelassen, dass angeblich „komplexe Haftanlagen“ existieren würden, wo die Fans hingebracht werden, wenn sie ins Set eindringen.

Was das im Detail bedeutet und ob das nur reine Angstmacherei ist, wurde offengelassen. Heute schrieb der komische Typ weiter, „Sicherheitsleute sind in der Lage euch in den Büschen zu jagen und euch Angst zu machen, bis ihr verschwindet.“

Nicht die feine Englische Art, die eines Robert Pattinson gerecht wird, oder? Schwer vorzustellen dass sowas im Sinne der Schauspieler und des Breaking Dawn-Regisseurs Bill Condon ist, die bei guter Laune sich gerne fanfreundlich präsentieren. Abwarten und Tee trinken, vielleicht wird ja doch noch alles gut…

Das könnte dir auch gefallen Mehr von diesem Autor

5 Kommentare

  1. jenni sagt

    so ein scheiß , ich find es ja okay wenn man rob und kristen und die anderen schützt …aber das ist doch schon wirklich übertrieben . Also denen würde ich aber ein erzählen wenn ich nur wegen dem film mein Haus verlassen müsste , da würde ich aber ausrasten . Und das mit den Fans wegsperren usw das ist einfach nur noch bescheuert … die tuen ja so als wären die dreharbeiten ein staatsgeheimniss . Einfach nur assi …und da sieht man mal wieder wie wichtig die sich alle nehmen ,am anfang war noch alles friede freude eierkuchen und da wurde noch gelächelt wenn fans aufgetaucht sind ,und jetzt sind alle genervt von den fans und wollen das alles geheim abläuft … twilight und die ganze besetzung hat sich so dermaßen gewandelt das das schon nicht mehr schön ist

  2. emily sagt

    Meine Güte wurde irgend jemand in Baton Rouge weggesperrt?! Dort sind auch ein paar Fotos aufgetaucht und alle haben überlebt. Man sollte nicht alles glauben was so gesagt wird. Klar wird aufgepasst das niemand beim Dreh auftaucht was ich voll und ganz verstehen kann. Das heisst aber noch lange nicht das die Schauspieler von den Fans genervt sind. Es gab genug Bilder mit Fans von einigen Darstellern und da wirkte keiner irgendwie genervt! Und ganz ehrlich Jenny woher willst Du wissen das sich die ganze Besetzung dermaßen gewandelt hat. Haben Sie einmal gesagt das sie es toll finden das sie so bewacht werden. Ich glaube kaum das dies in ihrer Händen liegt. Freuen wir uns einfach auf die Filme und hören nicht auf alles was so geschrieben wird!!!

  3. Andrea sagt

    @jenni

    da muss ich dir leider recht geben, dieser affenaufwand der da jetzt betrieben wird nervt ehrlich gesagt nur noch, so sehr ich mich auch auf die letzten beiden teile freue, aber muss sowas sein?? so ein aufwand wird ja noch nicht mal bei einer boyband betrieben, schutz klar, gut und schön aber vielleicht sollte man doch die kirche im dorf lassen, in anderthalb bis zwei jahren ist das alles schnee von gestern und dann wirklich erst dann wird sich zeigen was jeder daraus gemacht hat und von wem man noch etwas hört und liest, wobei ich es schon jedem gönne das es beruflich für ihn weiter gut läuft, vor allem auf die nächsten projekte von robert freu ich mich, ich kenne die bücher und die sind wirklich gut, also mal schauen wie diese umgesetzt wurden bzw. werden.

  4. jenni sagt

    @emily hast du dir mal die dinger vom ersten teil angeguckt ? Interviews usw und dann die neueren ? Dann kommt noch die sache mit den fans … du kannst mir nicht erzählen das robert pattinson immer noch der strahlemann von nebenan ist , wenn du dir je die alten interviews mit dem anguckst dann weißte was ich meine . Mittlerweile ist er auch nich mehr so zu seinen fans wie er am anfang war .Summit war am anfang noch gut drauf aber mittlerweile sind die abgehoben und meinen jetz die könnten sich alles erlauben .

  5. emily sagt

    Versteh mich bitte nicht falsch Jenny ich verstehe schon was Du meinst und klar hat sich Robert verändert. Trotzdem finde ich das er immer noch sehr lustig und einfach normal in Interviews ect. rüberkommt. Ich denke einfach dieses ganze Buisness und alles was es mit sich bringt verändert die Menschen. Aber man hört oft genug das gerade er immer noch auf dem Boden geblieben ist. Ich denke einfach es ist nicht immer ganz leicht für die Schauspieler die ja teilweise wirklich auf Schritt und Tritt verfolgt werden. Was Summit betrifft da geb ich Dir 100% recht aber trotzdem denke ich immer noch das es nicht wirklich in der Macht der Schauspieler liegt was die so treiben. @ Andrea, Du hast Recht die Bücher sind wirklich gut und ich hoffe auch das sie genauso umgesetzt werden:))) So und nun wünsche ich Euch eine gute Nacht und mal schauen was es morgen so gibt;)))

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.